Leben und leben lassen.........

Anzeige
......hört sich ganz einfach an, ist aber sehr schwer in die Tat umzusetzen. Und so finden Katzenfreunde und Katzenhasser oft keine gemeinsame Basis. Für Katzenfreunde sind die Streunerkatzen leidensfähige Lebewesen. Die Tiere haben es schwer genügend Futter und einen sicheren Unterschlupf zu finden. Da es sich zumeist um ausgesetzte Haustiere handelt, haben sie Kälte und Nässe nichts entgegenzusetzen und werden krank. Und weil ihre ehemaligen Besitzer nicht bereit waren, Geld für die dringend notwendige Kastration der Katzen auszugeben, vermehren sich die Streuner ungehindert. Katzen gehören zu den Vierbeinern, die von manchen Menschen gerne misshandelt werden. Tritte und Steinwürfe kennen die Streuner leider zu genau. Etwas Vertrauen haben sie nur zu denen, die ihnen bei Wind und Wetter Futter bringen, und die dafür leider oft genug Beschimpfungen und sogar Beleidigungen einheimsen. Eine dauerhafte Lösung bringt hier nur die Kastration der Streuner. Doch die ist teuer. Mindestens 110,00 Euro für eine Katze und 70,00 Euro für einen Kater sind viel Geld. Darum geht es nicht ohne Spenden von Tierfreunden, die aktiv mithelfen wollen, um die Katzenvermehrung einzudämmen. Eine schnelle Hilfe ist besonders bei einer aus ca. 30 Tieren bestehenden Katzenkolonie in Bladenhorst nötig. Der Tierschutz hilft nach allen Kräften, doch sind ihm auch finanziell die Hände gebunden, zumal auch aus etlichen Kleingärten Hilferufe kommen. Hilfreich sind hier Spenden von Tierfreunden.
Hier kann gespendet werden:

Tierschutz Castrop-Rauxel e.V.
Konto-Nr. 810 143
BLZ 426 501 50
Sparkasse Vest-Recklinghausen
Kennwort: Bladenhorster Streunerkatzen

Sobald der nötige Betrag für die Kastration einer Katze oder eines Katers eingegangen ist, wird ein Tier eingefangen und kastriert.

Wer die Aktion weiterverfolgen möchte, kann sich nach Beginn der Aktion auf der
Homepage des Tierheimes (www.tierheim-castrop-rauxel.de) genau informieren, wie seine Spende eingesetzt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.