Wahlen, Internet und Straßenverkehr: Senioren-Union präsentierte ihr Jahresprogramm

Anzeige
Pressereferent Karl Trösken (v.l.), Renate Kupka, stellvertretende Schatzmeisterin, und der Vorsitzende Helge Benda präsentierten das Jahresprogramm der Senioren-Union.

Politisch, aber auch informativ, sportlich und aktiv geht es bei der Senioren-Union (SU) Castrop-Rauxel zu. Die Vereinigung der CDU, die sich an Menschen ab einem Alter von 60 Jahren richtet, stellte ihr Jahresprogramm vor.



Zum Auftakt wirft die Senioren-Union am Freitag (27. Januar) um 15 Uhr im Hotel Goldschmieding einen Blick zurück auf 2016 und präsentiert darüber hinaus die Pläne für das aktuelle Jahr. Landtags- und Bundestagswahl gehen dabei auch an Castrop-Rauxel nicht vorüber. Am 24. Februar wird sich Ulrich Meick aus Waltrop als CDU-Landtagskandidat vorstellen, der die Nachfolge von Lothar Hegemann antreten möchte. Der heimische CDU-Vorsitzende Michael Breilmann, der bekanntlich als Bundestagskandidat antritt, besucht die Senioren-Union am 25. August.
Praktische Informationen stehen im Vordergrund, wenn Dirk Krüger vom ADAC Westfalen am 31. März die Verkehrsregeln auffrischt. „Die Älteren fahren umsichtig, haben aber auch Handicaps“, erläutert der SU-Vorsitzende Helge Benda, warum dies ein wichtiges Thema ist. Ebenfalls um Sicherheit geht es am 28. Juli. Dann macht Hauptkommissar Ulrich Bauer auf Gefahren im Internet aufmerksam, „denn immer mehr Senioren tummeln sich dort“, so Benda.
Außerdem informiert Alfons Lakenberg über das Engagement seiner Stiftung „Aktionen – Stiftung für Menschen in Not“ (28. April), und Rose Sommer von der Verbraucherzentrale stellt deren Aufgaben vor (26. Mai). Thomas Mulvany, der Gründer der Zeche Erin, steht im Mittelpunkt eines stadtgeschichtlichen Vortrags am 29. September.

Mehrtägige Reise und Tagesfahrten

Ob die Region um Merseburg zu Recht den Titel „Toskana des Ostens“ trägt, möchte die Senioren-Union vom 18. bis zum 22. Juni während einer Reise herausfinden. Tages- und Halbtagesfahrten führen unter anderem zum Mittelrhein (19. Juli) sowie zur Freilichtbühne nach Hallenberg (16. August). Anmeldungen für alle Fahrten nimmt Marianne Urschel unter Tel. 02305/15346 entgegen.
Zu Fuß erkundet die SU während verschiedener Wanderungen beispielsweise die Schweriner Höhen und den Frohlinder Forst, während sich der Gehtreff Grutholz jeden Montag um 10 Uhr an der Rauxeler Straße trifft.
Das komplette Jahresprogramm ist in der CDU-Geschäftsstelle an der Wittener Straße 41 erhältlich. Rund 250 Mitglieder zählt die Senioren-Union. Jeder, der 60 Jahre alt oder im Vorruhestand ist, kann Mitglied werden. Voraussetzung, um an den Veranstaltungen oder Fahrten teilzunehmen, ist das jedoch nicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.