Burgenfahrt zum Schloss Curvey

Anzeige
Am Sonntag, 20. August, führt die 85. Burgenfahrt des Vereins für Orts- und Heimatkunde zum Weltkulturerbe Schloss Corvey.

Am Übergang des Hellwegs über die Weser entstand 822 diese Benediktinerabtei an strategisch günstiger Lage und entwickelte sich im 9. und 10. Jahrhundert zu einem Zentrum, das wichtige Impulse für die Christianisierung in Europa setzte. Im Dreißigjährigen Krieg wurde das Kloster 1635 stark zerstört. Erst zwischen 1699 und 1756 erfolgte ein Wiederaufbau der Anlage, in dessen Zustand sich heute Corvey nahezu unverändert zeigt.

Nach der Führung durchs Schloss gibt es das Mittagessen. Anschließend geht es mit dem Schiff über die Weser nach Höxter. Die Stadtführung "Geschichte(n) erleben" führt zu den alten Fachwerkhäusern aus der Zeit der Weser-Renaissance und den mittelalterlichen Kirchen. Durch die kleinen Gassen geht es zu den prächtigen Adelshöfen und stolzen Bürgerhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, noch auf eigene Faust die Stadt zu entdecken oder einfach nur bei einem Kaffee den Tag ausklingen zu lassen.


Besichtigungen und Schifffahrt

Karten sind zum Preis von 40 Euro bei der Firma Forck, Schulstraße 10, in Oer-Erkenschwick erhältlich. Im Preis inbegriffen sind die Bus- und Schifffahrt, die Führungen und das Mittagessen. Treffen der Teilnehmer ist um 6.15 Uhr am Dorfplatz Oer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.