Datteln: Chor „InTakt“ ist beim "AufKLANG" in Münster dabei

Anzeige
Der Chor InTakt gestaltet in seiner Pfarrei St. Amandus in Datteln auch eigene musikalisch thematische Andachten wie zu der Schriftstellerin und Mystikerin Madeleine Delbrêl. (Foto: privat)

Sylvia Jaisfeld und die Mitglieder ihres Chores „InTakt“ aus Datteln sind gespannt. Am Samstag, 13. Mai, werden sie sich auf den Weg nach Münster machen. Sie sind eine von knapp 60 musikbegeisterten Gruppen, die beim „AufKLANG“ in der Innenstadt an 19 Plätzen den Countdown zum Katholikentag 2018 in Münster einläuten.

Seit 2004 gibt es den Chor. „Als meine Tochter in unserer Gemeinde St. Amandus in Datteln zur Erstkommunion ging, habe ich für die Gestaltung des Gottesdienstes eine Gruppe gegründet“, berichtet Jaisfeld. Die 55-Jährige ist Musiklehrerin und war vorher bereits in der Kinderchorarbeit aktiv. Vier Frauen und ein Gitarrist – das sind die Gründungsmitglieder von „In-Takt“. Heute zählt der Chor 45 Mitglieder im Alter zwischen 26 und 72 Jahren. Ihnen gemeinsam ist die Freude, vierstimmige Stücke zu singen. „Unser Schwerpunkt ist das ‚Neue geistliche Lied‘, kurz NGL. Wir nehmen auch jedes Jahr am Forum NGL des Bistums auf der Jugendburg in Gemen teil, um unser Repertoire zu erweitern“, berichtet die Chorleiterin.
Neben Gottesdiensten zur Erstkommunion, zur Firmung, zu Taufen, zu Hochzeiten oder zu den Pfarrfesten gestaltet der Chor auch eigene Angebote. „Wir bereiten regelmäßig im Advent und in der Fastenzeit musikalische Bußandachten vor, für die wir passende Lieder und Texte auswählen“, erläutert Jaisfeld, die dabei mit Pastoralreferentin und Chormitglied Marlies Woltering zusammenarbeitet.
Doch nicht nur in Datteln ist der Chor unterwegs. In Münster, Cuxhaven oder in Bonn haben sie ebenso in Kirchen gesungen. „Und ein Großteil unserer Sängerinnen und Sänger ist auch beim Pop-Oratorium ‚Luther‘ dabei“, berichtet Jaisfeld.

Vom Wohnzimmer in den Pfarrsaal

Der Name des Chores „InTakt“ spiele übrigens nicht nur auf die Musikalität an, sondern „auch auf unser Miteinander. Wir sind im Wohnzimmer gestartet und brauchen heute für die Proben den Pfarrsaal. Unser Name ist Pro-gramm“, sagt die Realschullehrerin nicht ohne Stolz.
Zwei Mal tritt „InTakt“ am Samstag auf dem Lambertikirchplatz auf: von 14.30 bis 15 Uhr sowie von 16 bis 16.30 Uhr. „Wir würden uns freuen, wenn viele Menschen zu uns kommen. Vielleicht singen sie ja sogar mit“, ist Jaisfeld gespannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.