Mittelalterliches Dorffest zu Datteln

Wann? 23.06.2013

Wo? Hermann-Grochtmann-Museum, Datteln DE
Anzeige
Anno 1147 - Datteln taucht am Wochenende ins Mittelalter ein. Foto: Martin Meyer (Archiv)
Datteln: Hermann-Grochtmann-Museum | Pfeile surren durch die Luft, die Menschen halten den Atem an - dann ein lauter Schrei. Der Sieger des Bogenturniers auf dem mittelalterlichen Dorffest Anno 1147 steht fest.

Vom 21. bis 23. Juni 2013 feiert Datteln wieder sein Dorffest. Mit Heerlagern, Händlern, einem bunten Programm und noch mehr Attraktionen wartet Anno 1147 in diesem Jahr auf. Neben Vorführungen zu Handwerkstechniken wie Filzen, Nähen, Pfeilherstellung, Schmieden, Perlendrehen oder Lederbearbeitung wird es wieder viel Musik und ein großen Rahmenprogramm geben.

Eintritt und Parken an allen Tagen frei

Gleich nach der Eröffnung am Freitag um 18.00 Uhr erwartet den Besucher ein erstes musikalisches Stelldichein, bevor um 19.00 Uhr Gericht gehalten wird (in Datteln und auf hoher See sind alle in Gottes Hand!). Nach dem Kampf ab 19.30 Uhr heißt es wieder "Datteln sucht den Superbarden". Sodann wird die Feuershow um 22.00 Uhr dem Besucher so manches Staunen entlocken.

Viel Musik und noch mehr Steuern

Am Samstag öffnet der Markt ab 11.00 Uhr seine Pforten. Höhepunkte des Tages sind eine Messe nebst Hochzeit, das Turnier, Tauziehen, die Konzerte der "Bergischen Raufbolde" und der "Königsmörder" sowie die allseits gefürchtete Steuereintreibung.

Ein Ha(r)fenkonzert gibt´s nicht nur in Ruhrort

Der Sonntag beginnt mit einer Morgenandacht und Musik um 12.00 Uhr. Neben der Finalrunde des Turniers gilt es bei div. Kampfgelagen mitzufiebern, die Schützen bei ihrem Einzug einer genauen Betrachtung zu unterziehen und schönen Melodien zu lauschen.

Ob Sonne oder Regen, hier isst Mann (auch Frau) verwegen

Neben deftigen Speisen zu moderaten Preisen und süffigem Trank warten an allen drei - hoffentlich sonnigen - Tagen eine Zuckerbäckerei, ausgesuchte Kunsthandwerker und Händler mit allerlei Tand auf, als da wären edles Geschmeide, wundervolle Mineralien, wohlduftende Seife, Holzspielzeug, Lederwaren uvm.

Das Hermann-Grochtmann-Museum, Veranstalter des Dorffestes, kann an allen drei Tagen kostenlos besucht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.