Waltrop: Realschüler hören bewegende Geschichte von Zeitzeuge Sally Perel

Anzeige

Dem Kinder- und Jugendbüro ist es gelungen, im Rahmen der politischen Bildungsarbeit den 92-jährigen Zeitzeugen Sally Perel, der in Israel lebt, im Rahmen einer Vortragsreihe für eine Lesung vor Waltroper Schülern zu gewinnen.

Seine bewegende Geschichte erzählt Sally Perel am Donnerstag, 11. Mai, von 9 bis 11 Uhr in der Realschule Waltrop. Dann hören rund 120 Schülerinnen und Schüler, wie er als Jude dem Holocaust in der Uniform der Nazis entkam und mitten in Deutschland als Hitlerjunge Jupp Perjell überlebte. Auf eindringliche Weise erzählt er von seinen zum Teil alptraumhaften Erlebnissen und der inneren Zerrissenheit dieses Doppellebens.


"Hitlerjunge Salomon"

Seine Erlebnisse hat er in dem Buch "Ich war Hitlerjunge Salomon" dokumentiert. Sein Buch wurde auch verfilmt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.