Gemeinsamer Garten für Jung und Alt

Anzeige
Jung und Alt gärtnern gemeinsam. Foto: privat

Die Sommerzeit lockt in den Garten. Das Ida-Noll-Seniorenzentrum der AWO Datteln und die Jugendwerkstatt Return hatten die Idee, gemeinsam einen Garten anzulegen und zu pflegen.

Beim ersten Treffen wurden Pläne geschmiedet, die Bepflanzung geplant und das Vorgehen besprochen. So war es ein besonderer Wunsch der Bewohner, nicht nur Blumen zu pflanzen, sondern Salat, Radieschen, Gurken und Tomaten zu säen. Die Arbeiten im Garten fördern die Selbstständigkeit, Beweglichkeit und Kreativität der Senioren und knüpfen an die Gewohnheiten vieler Bewohner an. Die Kenntnisse im Gemüseanbau sind groß und die Bewohner können viele Hilfestellungen und Tips geben. Unter der Leitung von Kevin Otto, Sozialpädagoge der Jugendwerkstatt Return, und Simone Stenzel und Bettina Voß, beide Betreuungsassistentinnen im Ida-Noll-Seniorenzentrum, wurde durch vier Jugendliche der Werkstatt und Bewohner das erste Hochbeet eingerichtet, die gewünschten Gemüsesorten gesät und auch Unkraut gejätet und der Garten verschönt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.