Olfen/Datteln: Vorsicht an der Lippe!

Anzeige
(Foto: Polizei)

An der Lippe ist es aktuell zu Uferabbrüchen gekommen. Insbesondere Angler und Reiter werden dringend gewarnt, sich in direkter Ufernähe aufzuhalten. Denn die Unterspülungen sind vom Land aus nicht zu sehen.

Der betroffene Flussabschnitt liegt auf der rechten Flussseite in Höhe der Straße "Zum Krähenbusch" bzw. der Kläranlage und zwischen den beiden Stegen.
Die Uferabbrüche gehen auf die im Oktober durchgeführten Bauarbeiten an der Böschung zurück. Durch die aktuell hohen Wasserstände hat der Fluss Bodenmaterial aus der Böschung herausgespült, so dass das Ufer darüber ein Stück weit "in der Luft hängt".
Solche Uferabbrüche sind durchaus zu erwarten; Sinn der Baumaßnahme ist schließlich, dass sich der Fluss sein Bett selbst formt. Während dieses Prozesses sollten umgestaltete Uferbereiche gemieden werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.