Personalwechsel beim SkF Datteln - Ehrenamtliche Familienpaten gesucht

Anzeige
Nina Remy übernimmt die Projektleitung der Familienpatenschaften. Die 32-Jährige freut sich sehr auf ihre neue Aufgabe.

Seit 2011 unterstützt der SkF Datteln Familien und Alleinerziehende durch die Schulung und Organisation von ehrenamtlichen Familienpaten. Kirsten Esser konnte bisher als Verantwortliche des Projekts „Familienpatenschaften“ mit großem Erfolg zahlreiche Ehrenamtliche gewinnen und ihren Einsatz bei Familien mit Unterstützungsbedarf organisieren. Das Hilfsangebot richtet sich an Familien und Alleinerziehende, denen der turbulente Familienalltag häufig über den Kopf wächst und für viele Dinge die Zeit fehlt.

Jetzt verabschiedet sich Kirsten Esser für einige Zeit in den Mutterschutz und widmet sich nun dem eigenen Familienalltag. „Ich bedanke mich für das Vertrauen, das mir die Familien und Paten entgegengebracht haben. Nun bin ich froh, das Projekt in guten Händen zu wissen“, so Kirsten Esser. Denn eine Vertretung gibt es auch schon: Nina Remy, 32 Jahre, Diplom-Sozialpädagogin aus Castrop-Rauxel, war selbst ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv und ist von dem Wert des Ehrenamtes überzeugt: „Diese Aufgabe gibt einem so viel zurück und man hat das Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun und gebraucht zu werden“.

Zuletzt war sie als Leitung einer privaten Kindertagesstätte tätig und suchte nach sechsjähriger Arbeit im Kindergarten eine neue Herausforderung. Mit der Übernahme der Stelle als Projektkoordinatorin kann Nina Remy die beruflichen Erfahrungen mit Kindern und Familien und dem Ehrenamt miteinander verbinden.
„Es gibt so viele Familien, die es aus unterschiedlichen Gründen nicht leicht haben. Es ist eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe, Eltern mit Ehrenamtlichen bekannt zu machen, die sich mit der Betreuung der Kinder und Tipps für Eltern, engagieren möchten.“

Damit auch in Zukunft wieder eine neue Schulungsreihe für die Familienpaten starten kann und hilfebedürftige Familien entlastet werden können, sucht Nina Remy noch Interessierte für diese sehr geschätzte Tätigkeit. Die Schulung besteht aus neun Treffen zu unterschiedlichen Themen, wie „Erste Hilfe am Kind“, „Grenzen und Konflikte in einer Patenschaft“ oder „Die Rolle als Familienpate“. Diese Treffen werden im Rhythmus von zwei Wochen durchgeführt und sind dank Förderung der Stadt Datteln kostenfrei. Nach Teilnahme erhält jeder Ehrenamtliche ein Zertifikat als „Familienpate“ und kann zur Unterstützung in einer Familie eingesetzt werden. „Auf das Zusammenbringen von Paten und Familien freue ich mich besonders“, sagt Nina Remy.

Wenn Sie gerne ehrenamtlich tätig werden möchten oder als Familie Interesse an einer Familienpatenschaft haben, melden Sie sich bei Projektkoordinatorin Nina Remy, Johannesstraße 4, 45711 Datteln.

Weitere Informationen unter Tel. 02363/3875221 oder 0176/92312225 sowie per E-mail an: nina.remy@skf-datteln.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.