Waltrop: Nach Raub im "Zechenwald" - Verdächtiger 13-Jähriger ermittelt

Anzeige

Drei Wochen nachdem zwei Kinder im "Zechenwald" angegriffen und beraubt wurden, ist der Fall geklärt. Die Polizei konnte einen 13-jährigen Verdächtigen ermitteln. Der Junge aus Waltrop soll zuerst zur Mittagszeit einen 10-Jährigen auf der Goethestraße bedroht und von ihm Geld verlangt haben.

Am späten Nachmittag soll er dann zwei anderen Kindern - einem 10- und einem 11-jährigen Jungen aus Waltrop - im Bereich des Waldstücks Velsenstraße/Am Wäldchen aufgelauert haben. Anschließend griff er die Beiden an und verlangte von ihnen deren Handys. Danach flüchtete der Täter. Durch intensive Ermittlungen konnte inzwischen der 13-Jährige aus Waltrop gefunden und gestellt werden. Da er noch nicht strafmündig ist, wurde das Jugendamt verständigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.