Datteln: „Expedition in den unbekannten Karakorum“

Anzeige
(Foto: Michael Beek)

Seit 30 Jahren bereist Michael Beek den Karakorum in Zentralasien.

In dieser Zeit hat er das Land der 8.000er in atemberaubenden Momenten erlebt und mit seiner Kamera eingefangen. Spektakuläre und noch nie gesehene Aufnahmen einer unbekannten Welt, die Michael Beek ebenso spannend und informativ wie auch einfühlsam kommentiert, gibt es am Sonntag, 19. Februar, ab 17 Uhr in Jürgen Reis Vortragsreihe ZeigeZeit als Live-Multivisionsschau in der Stadthalle zu sehen. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit McTREK, der Buchhandlung Bücherwurm, dem Stimberg-Reisebüro und der VHS der Stadt Datteln.
Zusammen mit einheimischen Freunden hat sich Michael Beek im Juli 2006 auf eine bisher einzigartige Expedition durch das Braldu- und Muztagh-Tal zur bis dahin völlig unbekannten Nordwestflanke des 8.611 Meter hohen K2 gemacht, des zweithöchsten Berges der Erde: 30 entbehrungsreiche Tage, 335 Kilometer, 7.300 Höhenmeter über nie zuvor betretene Gletscher und Pässe. Berge ohne Namen in einem Gebiet, über das es keine Karten gibt. Eine Durchquerung des Karakorum, die bisher nicht wiederholt wurde.

Tour durch den Karakorum

Michael Beek berichtet über den Karakorum-Highway und das legendäre Hunza-Tal, ein bis in die 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts unabhängiges Königreich, wie auch über das abgeschiedene Leben der Bergbauern im Karakorum, jenseits der Touristenpfade. Eine bildgewaltige Tour durch den unbekannten Teil des Karakorum, kompetent und authentisch präsentiert, mit pakistanischer Musik untermalt. Mehr Informationen auf www.beek-pakistan.de
Karten gibt es zum Preis von 12 Euro (Erwachsene) und 6 Euro (Kinder bis 14 Jahren) an der Abendkasse und an folgenden Vorverkaufsstellen: McTREK (Castroper Straße 80, Datteln), Bücherwurm (Castroper Straße 33, Datteln), Stimberg Reisebüro (Stimbergstraße 104, Oer-Erkenschwick), Schuh- & Schlüsseldienst am Markt (Neustraße 4, Olfen).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.