Datteln: Im Fluss wird gebaggert - Lippe bei Haus Vogelsang für Boote gesperrt

Anzeige
Auf der Großbaustelle für die Lippe-Renaturierung bei Haus Vogelsang in Datteln-Ahsen wird jetzt auch im Fluss gearbeitet. (Foto: Lippeverband)

Bis Anfang Juli kann die Lippe im Kreis Recklinghausen nur mit Einschränkung befahren werden: Auf der Großbaustelle für die Lippe-Renaturierung bei Haus Vogelsang in Datteln-Ahsen wird jetzt auch im Fluss gearbeitet. Für Sportboote wird der Fluss daher werktags gesperrt.

Seit Montag ist die Lippe ab dem Hotel "Zur Rauschenburg" in Datteln gesperrt. Hier ist die letzte Ausstiegsmöglichkeit vor der großen Flussbaustelle. Ein Wiedereinstieg ist erst an der Straßenbrücke in Datteln-Ahsen möglich.
Grund der Sperrung sind Arbeiten in der Lippe im Bereich des großen Lippebogens. Hier wird die Sohle der Lippe auf rund 750 m Länge mit Bodenmaterial und Wasserbausteinen um rund 70 cm angehoben. Die Arbeiten erfolgen mit einem Langarmbagger.
Zur Orientierung vor allem für Kanufahrer ist 500 m vor der letzten Ausstiegsstelle eine Beschilderung mit Hinweis auf die Sperrung der Lippe vorgesehen. Hinter dem Hotel wird ein Durchfahrtverbotsschild aufgestellt. Unmittelbar vor der Baustelle wird eine Leine quer zur Lippe über dem Wasser angebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.