Betreten der Wälder im Kreis RE und in Schwerte verboten!

Anzeige
Sturmtief Friederike hat auch große Bäume wie hier in Haltern einfach umgeknickt. Foto: Stadt Haltern

Sturmtief Friederike hat in Wäldern des Ruhrgebietes ganz schön gewütet. Da die Gefahr weiterhin groß ist, dass Bäume umstürzen, hat der Landesbetrieb Wald und Holz NRW einige Waldgebiete im Ruhrgebiet komplett gesperrt.

Dies betrifft alle Wälder im Kreis Recklinghausen (also in den Städten Castrop-Rauxel, Datteln, Dorsten, Gladbeck, Haltern am See, Herten, Marl, Oer-Erkenschwick, Recklinghausen und Waltrop) sowie die Wälder in Schwerte.
Gültig ist die Sperrung bis 28. Januar 2018. Wer dennoch die Wälder betritt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. 
1
Einem Mitglied gefällt das:
6 Kommentare
39.151
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 19.01.2018 | 10:13  
Uwe Rath aus Gladbeck | 19.01.2018 | 11:48  
14.211
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 19.01.2018 | 11:57  
Miriam Dabitsch aus Velbert | 19.01.2018 | 13:51  
39.151
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 19.01.2018 | 14:10  
14.211
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 19.01.2018 | 14:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.