Ein neues Gesicht beim SkF Datteln

Anzeige
Das Team des SkF Datteln steht mit Rat und Tat zur Seite (v.l.): Regine Herscher, Monika Hansen, Silvia Homeyer und Christel Agatz. Foto: privat

Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Datteln bietet in seinen Räumlichkeiten in Waltrop am Altenheim St. Peter vielfältige Hilfen an: Allgemeine Sozialberatung, Beratung in Trennungs- und Scheidungsfragen, Schwangerschaftsberatung und Rechtliche Betreuungen.



Nach mehr als 25-jähriger Tätigkeit beim SkF übergibt Christel Agatz einen Teil ihrer Aufgaben an Regine Herscher: Beratung von ehrenamtlichen Betreuern, Information zu Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen in Einzelgesprächen und Vorträgen. Regine Herscher ist für den gesamten Bereich der Beratungen und Veranstaltungen zuständig.

Wenn eine an Demenz erkrankte Person nicht mehr allein zurechtkommt, wenn ein psychisch Kranker seinen Alltag schlecht organisieren kann oder ein geistig behinderter Mensch Unterstützung braucht, kann ihm ein rechtlicher Betreuer zur Seite gestellt werden. Eine rechtliche Betreuung wird vom Betreuungsgericht zum Beispiel für die Aufgabenkreise Behördenangelegenheiten, Gesundheit oder Vermögenssorge eingerichtet. Der Betreuer regelt rechtliche Belange und organisiert notwendige Hilfen -zum Beispiel "Essen auf Rädern", den Besuch einer Tagesstätte oder Entlastung im Haushalt.

Zahl der rechtlichen Betreuungen steigt


Aufgrund der demografischen Entwicklung, aber auch, weil die Zahl jüngerer Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen zunimmt, steigt die Zahl der rechtlichen Betreuungen in den letzten Jahren. Für die Betroffenen sind gerichtlich bestellte Betreuer eine wertvolle Hilfe: Sie sorgen dafür, dass sie trotz ihrer Einschränkungen so lange wie möglich ein eigenständiges Leben führen können.
Neben den langjährigen Mitarbeiterinnen Christel Agatz, Silvia Homeyer und Monika Hansen steht nun auch die Juristin Regine Herscher den Ratsuchenden zur Verfügung. Die Zahl der offenen Sprechstunden (bislang dienstags von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 15 bis 18 Uhr) wurde aufgrund der Nachfrage erweitert.
Zusätzlich steht Regine Herscher Ratsuchenden mittwochs in der Zeit von 14 bis 16 Uhr, donnerstags in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und freitags von 10 bis 12 Uhr zur Verfügung. Daneben können Termine für Einzelgespräche mit dem Betreuungsbüro, Hilberstraße 50, in Waltrop oder unter der Telefonnummer 02309/603738 vereinbart werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.