Familienpaten gesucht

Anzeige
Familienzeit zu verschenken? Foto: Wulff/pixelio.de

Haben Sie schon einmal etwas über die Familienpatenschaften des Sozialdienstes katholischer Frauen in Datteln gehört? Das Konzept ist einfach: Die Ehrenamtlichen verbringen einige Stunden pro Woche in Familien, die im stressigen Alltag ein wenig Hilfe brauchen. Manchmal gehen sie mit den Kindern auf den Spielplatz, manchmal haben sie auch einfach ein offenes Ohr für die Sorgen der Mütter. So sieht gelebte Nachbarschaftshilfe aus. Ein tolles Projekt, das unterstützt werden sollte. Neue Paten werden immer gesucht. Wäre das auch etwas für Sie?!

Im Mai beginnt der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) mit einer neuen Schulung für ehrenamtliche Familienpaten.
Sechs Ehrenamtliche haben sich schon gemeldet. Sie wollen junge Familien oder Alleinerziehende unterstützen, indem sie zum Beispiel die Kinder betreuen, wenn der Familienalltag besonders stressig ist. Sie begleiten die Familien zu Arzt- und Behördengängen oder geben wertvolle Tipps zur Haushaltsführung.

Neue Schulung startet am 12. Mai

„15 Dattelner Familien haben bereits gute Erfahrungen mit den Paten gemacht und auch die Paten haben große Freude an ihrem Einsatz“, berichtet Projektkoordinatorin Kirsten Esser.
Wer Interesse hat, Familienpate zu werden und einmal in der Woche für zwei bis drei Stunden Zeit hat, kann sich noch für die neue Schulungsreihe anmelden. Beginn ist am Montag, 12. Mai, um 18 Uhr in den Räumlichkeiten des SkF in Datteln. Weitere Schulungstermine zu jeweils zwei Stunden, finden im zweiwöchigen Rhythmus statt.
Interessierte bekommen weitere Informationen bei Projektkoordinatorin Kirsten Esser, SkF Datteln, Johannesstraße 4, Tel. 02363/3875221, Mobil: 0176/92312225, E-Mail: kirsten.esser@skf-datteln.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.