Musik liegt in der Luft: NRW-Landesprogramm "JeKits" jetzt auch für Olfener Kinder

Anzeige
Das NRW-Landesprogramm "JeKits" gibt es jetzt auch für Olfener Kinder. Foto: Stadt Olfen

Lange hat es gedauert: Das Landesprogramm "JeKits - Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen" als kulturelles Bildungsprogramm für die Grundschulen des Landes kann nicht länger nur vom Ruhrgebiet, sondern von allen Städten in NRW in Anspruch genommen werden. Und Olfen ist dabei.



Schon 2007 war dieses besondere Förderprogramm der gemeinnützigen "JeKits"-Stiftung mit Sitz in Bochum für Kinder im Grundschulalter aufgelegt worden. Unter dem Titel "Jeki" ("jedem Kind ein Instrument") schrieb es eine Erfolgsgeschichte. Damals zeigte Olfen großes Interesse, gehörte aber nicht zum Kreis der förderfähigen Städte. Man entschied sich aber, auch ohne Förderung diese Idee aufzunehmen und installierte ein eigenes Programm unter dem Titel "Musik macht Schule". Mit dem Startschuss für die Programmausweitung auf ganz NRW hat sich die Stadt Olfen nun sofort beworben und eine Förderzusage bekommen.

"Wir wollen das vorherige Programm damit ablösen, denn mit der nicht zeitlich gebundenen Förderzusage können wir eine dauerhafte Platzierung dieses Projekts mit einer klaren Strukturierung für alle Grundschulkinder anbieten", so Anne Westrup von der Stadt Olfen, die nun Träger des Projektes ist und mit der Grundschule und der Musikschule Lüdinghausen-Olfen als Kooperationspartner zusammenarbeitet.
"JeKits" sieht vor, dass sich jedes Kind innerhalb von zwei Jahren ausprobieren kann. Dabei muss sich der Träger schon bei der Bewerbung für einen Schwerpunkt aus den Angeboten "Instrumente, Tanzen, Singen" entscheiden.

Instrumente kennenlernen


Olfen hat den Bereich Instrumente gewählt. Dabei wird zunächst wöchentlich in einer zusätzlichen Musikstunde an die Vielfalt der Musik herangeführt. Dieses erste Jahr "JeKits I" findet für alle Kinder im Klassenverband statt und ist kostenfrei. Dies in Form eines sogenannten Tandem-Unterrichts, wobei der Unterreicht gemeinsam vom einem Lehrer und einem Dozenten der Musikschule durchgeführt wird.
Im nächsten Schuljahr wird das Projekt für die Kinder, die "JeKits I" durchlaufen haben, mit "JeKits II" fortgesetzt. Dann besteht das Projektangebot wöchentlich aus einer Unterrichtsstunde "JeKits-Orchester" und einer Unterrichtsstunde Instrumental-Gruppenunterricht. Diese Unterrichtsstunden sollen möglichst im Anschluss an den Schulunterricht oder im Nachmittagsbereich in der Schule stattfinden.
Die Teilnahme an "JeKits II" ist freiwillig und kostet monatlich 23 Euro, wobei eine bis zu hundertprozentige Sozialermäßigung auf Antrag möglich ist. Mit dieser Gebühr erhält das Kind Unterricht über das gesamte Schuljahr und bekommt kostenfrei ein Leihinstrument von der Stadt Olfen.
Welche Instrumente es im Detail sein werden, wird gerade in Form eines Elternbriefes abgefragt. Die dann ausgewählten Instrumente werden von der Stadt in ausreichender Zahl mit 50-prozentiger Förderung angeschafft.

Jedes Kind nimmt am Programm teil


"In jedem Jahr werden vier neue 'JeKits I-Klassen' eingerichtet, so dass jedes Kind im Laufe der Grundschulzeit in den Genuss des Programms kommt. Damit gibt es genug Zeit, um Talente und Leidenschaften für die Musik und Instrumente zu entdecken. Im Anschluss an das 'JeKits-Programm können die kleinen Musiker auf Wunsch im Nachmittagsbereich ihre neu erworbenen Kenntnisse intensivieren. Speziell für diese Kinder wollen wir künftig außerdem mehr individuellere Angebote, wie zum Beispiel die Teilnahme in einem Schulorchester, gemeinsam mit den Projektpartnern einführen", so Anne Westrup.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.