RWE-Klimaschutzpreis 2013 - Bis 31. Oktober bewerben

Anzeige
2012 ging der Hauptpreis an Irene Schäfer. Mit ihrem Blumenwiesen-Projekt hat die Imkerin aus einer monotonen Umgebung eine bunte Landschaft für Pflanzen und Tiere gemacht. Foto: privat
Umweltschutz ist ein Gewinn für die Natur - mitunter sogar für den eigenen Geldbeutel. Beispielsweise dann, wenn der Einsatz für die Natur mit dem Klimaschutzpreis von RWE Deutschland bedacht wird, den das Unternehmen seit 2002 zusammen mit der Stadt Datteln auslobt.

Auch in diesem Jahr winken wieder Preisgelder im Gesamtwert von 2500 Euro, die an Einzelpersonen, Firmen, Institutionen, Schulen, Kindergärten, Arbeitsgemeinschaften und Vereine vergeben werden und auf mehrere förderwürdige Maßnahmen aufgeteilt werden können.

Mit dem RWE-Klimaschutzpreis 2013 werden Ideen und Initiativen sowie praktische Aktivitäten ausgezeichnet. Dazu zählen Energie sparende Maßnahmen oder wenn vorhandene Umweltbeeinträchtigungen gemindert werden, wie zum Beispiel die Erhaltung des natürlichen Lebensraumes, eine Gewässer-Renaturierung und auch Initiativen zur Abfallbeseitigung.

Als Bewerbung für den Klimaschutzpreis 2013 reicht eine kurze Beschreibung der Maßnahme und was damit erreicht wird. Einsendeschluss für den Klimaschutzpreis ist der 31. Oktober.

Weitere Informationen gibt es bei Sabine Hübner, unter Tel. 02363/107-272, per E-Mail: sabine.huebner@stadt-datteln.de. Die Bewerbungsunterlagen gehen an: Stadt Datteln, Sabine Hübner, Genthiner Straße 8, 45711 Datteln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.