Schließung der Kurzzeitpflege

Anzeige
Das St. Vincenz-Krankenhaus schließt Mitte August die Pforten der Kurzzeitpflege. Foto: VCK (Foto: Foto: VCK)

Datteln. Das St. Vincenz-Krankenhaus schließt Mitte August die Pforten der Kurzzeitpflege. Diese wurde im Jahr 2001 mit zwei Einzel- und vier Doppelzimmern zur Betreuung von pflegebedürftigen Menschen eingerichtet, um den Übergang von Krankenhauspflege in das häusliche Umfeld zu erleichtern.



Die Arbeit des Teams hat der Kurzzeitpflege einen guten Ruf und eine Auslastung von durchschnittlich 70 Prozent eingebracht. Dennoch war ein wirtschaftlicher Betrieb nicht möglich. Demzufolge hat die Geschäftsführung den Entschluss gefasst, die Räumlichkeiten der Kurzzeitpflege kurzfristig zu schließen und für die Versorgung von Krankenhauspatienten zu nutzen. Damit wird die Möglichkeit geschaffen, notwendige Zimmer-Sanierungen in anderen Bereichen des Krankenhauses durchzuführen.
Bei momentanen Spitzenbelegungen im St. Vincenz-Krankenhaus von bis zu 340 Patienten pro Tag stößt die Klinik zurzeit an ihre Kapazitätsgrenzen und die Sanierungen der Patientenzimmer sind ausgesetzt. Langfristig können die frei werdenden Kapazitäten der Wahlleistungsebene zugeführt werden.
Von den acht betroffenen Mitarbeitern, die der Pflegedienstleitung des Hauses unterstellt sind, erhalten alle Mitarbeiter aus dem medizinischen Bereich Weiterbeschäftigungsangebote in der Vestische Caritas-Kliniken GmbH und der Vestischen Altenhilfe GmbH.
Für die Patienten, die gegenwärtig in der Kurzzeitpflege betreut werden, ändert sich nichts. Sie werden bis zum Abschluss ihres Aufenthaltes ohne Einschränkungen weiter betreut. In Zukunft müssen entsprechende Angebote für Kurzzeitpflege jedoch in entsprechenden Pflegeeinrichtungen innerhalb des Stadtgebietes genutzt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.