Das große Niesen

Anzeige
Frühlingszeit ist Heuschnupfenzeit. Foto: Echino/pixelio.de
Die Kollegin niest. Ständig. Da habe selbst ich als höflicher Mensch irgendwann keine Lust mehr auf ein „Gesundheit“. Zumal sich das Geniese wohl noch ein ganzes Weilchen hinziehen wird. Kaum geht der Winter, startet die Pollensaison. Da reichen zwei warme Tage aus, um bei vielen Menschen für tränende Augen, laufende Nasen, Juckreiz und Kopfschmerzen zu sorgen. Wer von Heuschnupfen geplagt ist, der leidet jetzt in diesen Tagen ganz besonders. Wenn die Frühblüher Erle, Hasel und Birke durch die Luft fliegen, wird allerorts geschnieft und gejammert, der Frühling gar verflucht. In Deutschland führen rund 25 Millionen Menschen (!) einen Kampf gegen die Pollenallergie.
Die Kollegin gehört übrigens nicht dazu. Wie sich herausstellte, hat sie nur eine normale Erkältung. So kann sie also doch noch die warmen Tage genießen. Und ich hab Ruhe im Büro. Obwohl ... nach den Pollen kommen die Gräser. Und die verträgt der andere Kollege mal so gar nicht. Das große Niesen geht weiter.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.