Die Geschichten meiner Katzen

Anzeige
Ich freue mich gerade wahnsinnig. Habe folgende Mail bekommen. ..................... Guten Tag, herzlichen Glückwunsch, Ihr Buch „Stubentiger geliebt und unvergessen“ wurde online gestellt und ist jetzt im Kindle-Shop verfügbar*!

Da darf ich mich doch freuen. Es war ein weiter Weg bis es soweit war. Bei den Daten hatte mir noch mein Mann Peter geholfen, ich bin ja so vergesslich. Damit hatte Peter keine Probleme, darum habe ich ihm das Buch gewidmet.
Bin gespannt, wie es bei den Lesern ankommt. Es ist ja für mich - so eine Art "Aufsatz gegen das Vergessen". Damit kann ja nicht jeder was anfangen.
Doch ganz ehrlich, wer hat nicht schon mal einen Termin vergessen. Davon kann sich keiner freisprechen.
Meine Katzen konnte ich nie vergessen, doch wann sie zu mir und Peter gekommen waren schon. Ich habe es nicht so mit den Jaheszahlen. Jetzt kann ich immer nachlesen - Minka? - ja genau, sie wurde genau in diesem Jahr von Tiger adoptiert.
Moritz, Sohn von Minka, wieviele Jahre lebte er mit uns. Der Knuddelbär musste sich mit einigen Kumples arangieren. Er hat sie alle überlebt.
Jetzt fragt ihr euch sicher, wer will schon wissen, wieviele Katzen die Gottschalk hatte. Keine Ahnung! Doch wer Katzen liebt den interessiert es schon, was eine Katze macht, die Freigänger war und wegen den blöden Nachbarn zur Wohnungskatze wird.
Wie fühlt sich eine Katzenmama, ich meine mich damit, wenn quasi vor ihren Augen eine Katze überfahren wird? Direkt vor der Haustür, jeden Tag blickte ich aus dem Fenster und sehe Oscar in der Gosse liegen.
Nein! Das will keiner lesen - oder doch?

Sobald das Buch eine Nummer hat, werde ich sie hier angeben, nur für die Katzenliebhaber.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.