Rennen, springen, kämpfen: Die Bundesjugendspiele der Barbaraschule in Kooperation mit dem THG

Anzeige
(Foto: Privat)

Es wurde gerannt, gesprungen und gekämpft, was das Zeug hält: Die Schüler der Barbaraschule haben beim traditionellen Sportfest ihr Bestes gegeben. Der Wettkampf im Waltroper Hirschkampstadion war aber auch besonderer Ausdruck der Buddy-Initative. Die Bundesjugendspiele für den Nachwuchs wurden extern unterstützt.

Bei Buddy handelt es sich um das Kooperationsprojekt zwischen den Grundschulen und den weiterführenden Schulen in Waltrop. Beim Sportfest der Barbaraschule unterstützte der Leistungskurs Sport des Theodor-Heuss-Gymnasiums die Barabaraschüler und die Lehrer bei der Organisation und bei der Abnahme der Prüfungen. Von 8.30 bis 10 Uhr kämpften die Schüler der Klassen 1 und 2 um Punkte, ab 10 Uhr waren dann die größeren Barbaraschüler an der Reihe. Der Förderverein der Barbaraschule sorgte derweil für die Verpflegung der Kinder mit Obst, Kakao und Mineralwasser. Und da dieses Mal auch das Wetter mitspielte, war das Sportfest eine rundum gelungene Veranstaltung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.