U13-Junioren - PRO/ZINSO - Cup zugunsten der "Kleinen Oase" - Spende von 1.100 Euro

Anzeige
Die beiden Finalisten - DSC Arminia Bielefeld und TSC Eintracht Dortmund
 
Die Spendenübergabe an die "Kleine Oase": Franz-Josef Baumann (Vestische Caritas GmbH), Dieter Lasarz (Jugendleiter Germania Datteln), Thomas Kirchner (Hauptsponsor PRO/ZINSO), Schwester Georgia (Kleine Oase) und André Dora (Bürgermeister der Stadt Datteln)
Datteln: Berufskolleg Ostvest | Am Sonntag, 16.11.2014 stand die mittlerweile 21.Auflage des U13-Junioren-PRO/ZINSO-Benefizturniers „Kinder helfen Kindern“ auf dem Programm. Wie in jedem Jahr traten zehn Mannschaften nicht nur im Kampf um die sportlich attraktive Krone an, sondern auch für einen möglichst hohen Spendenbetrag für die „Kleine Oase“. Erstmals stand das Turnier unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister André Dora – der Nachfolger des langjährigen Bürgermeisters Wolfgang Werner ließ es sich selbstverständlich auch nicht nehmen, bei diesem sehr langen Jahren erfolgreichen Turnier die Schirmherrschaft zu übernehmen.

Sportlich ist die Geschichte des Turniers wahrlich schnell erzählt – in der Gruppe A dominierte die Mannschaft des DSC Arminia Bielefeld und zog mit 12 Punkten aus vier Spielen und 21(!):0-Toren in das Finale des U13-Junioren-PRO/ZINSO-Cups ein. Die Mannschaft des FC Schalke 04 verlor gegen die Arminen und mussten sich daher mit dem Spiel um Platz drei zufrieden geben. In der Gruppe B hingegen, wurde der Einzug ins Finale spannend. Die Mannschaften des TSC Eintracht Dortmund und der Sportfreunde Siegen erreichten am Ende der Vorrunde jeweils 10 Punkte. Die Entscheidung brachte dann das Torverhältnis, in dem die Mannschaft aus Eintracht Dortmund ein deutlich besseres auswies als die Gäste aus dem Siegerland. TSC Eintracht Dortmund zog somit ins Endspiel ein, die Sportfreunde Siegen spielten im Spiel um Platz drei.

Wie in den letzten 20 Jahren zuvor auch, blieb es den Germanen verwehrt in die Endrunde des Turniers einzuziehen. Die erste Germanen-Elf unter der Leitung von Trainer Andre Hofmann und Maureen Kißmer verloren alle Vorrundenspiele und schieden als Tabellenletzter aus. Die zweite Germanen-Mannschaft in der Gruppe B schied ebenfalls in der Vorrunde aus. Das Torverhältnis von – 41 zeigt allerdings in aller Deutlichkeit die Unterlegenheit der Germanen-Mannschaft. „Trotz der deutlichen Ergebnisse haben die Jungs Spaß gehabt“, so Trainer Andre Hofmann, „nicht jeder hat in seiner Jugend schon einmal gegen den FC Schalke 04 gespielt“. Die Zuschauer erwarteten im Finale eine spannende und enge Partie – die Mannschaft des DSC Arminia Bielefeld konnte durch einen tollen Kombinationsfußball schnell mit 2:0 in Führung gehen. Den Gegner des TSC Eintracht Dortmund gelang es erst in der letzten Spielminute den Anschlusstreffer zu erzielen – zittern mussten die Arminen am Ende aber nicht mehr. Im Spiel um Platz drei gewann der FC Schalke 04 mit 2:0-Toren gegen die Sportfreunde Siegen.

Wie schon in den zahlreichen Vorjahren der Turnierserie „Kinder helfen Kindern“ fand das Turnier vor einer beachtlichen Kulisse statt. „Wir können erneut ausverkauftes Haus in der Berufsschule vermelden“, so Turnierleiter Dieter Lasarz. Die volle Halle machte sich in der Stimmung bemerkbar – Anfeuerungen und Fangesänge dominierten die Stimmung in der Sporthalle des Berufskollegs Ostvest. Nach dem Finalspiel ging es dann zur Siegerehrung über.

Zur Siegerehrung fanden sich zahlreiche Personen auf dem Parket der Sporthalle wieder – Dieter Lasarz (Leiter der Nachwuchsabteilung), Thomas Kirchner (Hauptsponsor), Andre Dora (Bürgermeister der Stadt Datteln, Schirmherr), Schwester Georgia (Kleine Oase) und Franz-Josef Baumann (Vestische Caritas GmbH). Im Anschluss wurden die sportlichen Sieger geehrt – die Kicker von Arminia Bielefeld, TSC Eintracht Dortmund, FC Schalke 04 sowie der Sportfreunde Siegen nahmen die Pokale und Preisgelder aus den Händen von Bürgermeister André Dora in Empfang. Zum besten Spieler des Turniers wurde Furkan Tasdemir (FC Schalke 04) gewählt – Moritz Brandtner (Bester Torhüter) und Lukas Ayyildiz (Arminia Bielefeld) nahmen die weiteren persönlichen Gewinne in Empfang. In seiner Ansprache dankte André Dora zudem auch den beiden Dattelner Schiedsrichtern Muammer Sarac und Andreas Hagedorn, welche die Spiele des Turniers in einer unauffällig über die Bühne brachten.

Nach diesen sportlichen Ehrungen ging es zur Spendenübergabe über. Wie schon in den Vorjahren konnten sich die Verantwortlichen der „Kleinen Oase“ über einen großen Spendenbetrag freuen. Insgesamt 1.100 Euro wurden an die „Kleine Oase“ durch die Sportfreunde Germania Datteln übergeben. „Neben den Eintrittsgeldern bestand die Summe aus einer Spende der Nachwuchsabteilung und einer Spende von Thomas Kirchner“, erklärt Dieter Lasarz, „seit über zwanzig Jahren spenden wir an die Kleine Oase – aus unseren Gesprächen und Besuchen in der Kleinen Oase wissen wir, dass unsere Spenden gut angelegt und immer wieder gebraucht werden“. Im Rahmen der Siegerehrung versäumte es Dieter Lasarz aber auch nicht, sich bei den zahlreichen Helfern des Vereins am Turniertag sowie dem Hauptsponsor der Firma PRO/ZINSO um Inhaber Thomas Kirchner zu bedanken.

Auch nach nun 21 Jahren soll noch lange nicht Schluss sein – freuen wir uns schon jetzt auf den 22.U13-Junioren-PRO/ZINSO-Cup im Jahr 2015 der am Sonntag, 15.11.2015 in der Sporthalle des Berufskollegs Ostvest standfinden wird….
1
1
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.