Zu Fuß durch die Natur: Haard-Trapper sind seit 30 Jahren deutschlandweit auf Achse

Anzeige
Ziele in der ferneren und näheren Umgebung steuern die Wanderer an, hier bei einer Wanderung an der Burg Vischering. (Foto: privat)
 
Die Gründungsmitglieder Hildegard und Aribert Grytzan laden zum 30. Wandertag der Haard-Trapper ein.

Darauf muss Datteln gewartet haben. Als Aribert und Hildegard Grytzan 1986 zu einem Informationsabend einluden, um einen Wanderverein zu gründen, erschienen fast 50 Interessierte, von denen sich 25 gleich in eine Mitgliederliste eintrugen. Nur zwei Wochen später wurden die Haard-Trapper Wanderfreunde Datteln gegründet. Jetzt feiert der Verein sein 30-jähriges Jubiläum und lädt am 23. und 24. Juli zum 30. Wandertag ein.

Rund 60 Mitglieder haben die Haard-Trapper aktuell. Ein harter Kern von fünf, sechs Leuten – darunter auch Aribert und Hildegard Grytzan – ist jedes Wochenende unterwegs, um zu wandern. Für den Gesamtverein gibt es etwa zwei Mal im Monat Wanderangebote. Dieses Jahr stehen unter anderem noch der Wandertag in Ebernhahn (Rheinland-Pfalz), eine geführte Tageswanderung zum „UFO“, eine Busfahrt nach Luxemburg sowie eine Silvesterwanderung auf dem Programm.
Angefangen hat der Verein aber wesentlich kleiner, nachdem die Gründer um das Dattelner Ehepaar Grytzan sich bei anderen Wandervereinen schlau gemacht hatten. „Wir drehen kleine Kreise, und wenn wir länger dabei sind, werden die Kreise größer“, hieß damals das Motto, erinnert sich Aribert Grytzan, von Anfang an erster Vorsitzender des Vereins. Später kamen dann auch Zwei-Tagesfahrten, zum Beispiel nach Berlin, Paris und Brüssel, dazu.

Jährlicher Wandertag

Einmal im Jahr veranstalten die Haard-Trapper einen Wandertag: die ersten 25 Jahre in Datteln, seitdem in Olfen. Der Wandertag zum 30-jährigen Bestehen findet am 23. und 24. Juli statt. Wie üblich stehen dann drei verschiedene Strecken mit Längen von sechs, zwölf und 22 Kilometern zur Auswahl.
Ein großer logistischer Aufwand steckt hinter der Ausrichtung solch eines Tags. Die Halle für Frühstück und Mittagessen muss angemietet, Essen für 800 bis 1.000 Teilnehmer eingekauft, Genehmigungen bei Forstamt und Jagdpächtern eingeholt und die Strecken abgesteckt werden. Und über die Jahre galt es auch einiges zu lernen. „Einmal kam am Samstagabend ein Förster in die Halle und sagte, dass wir die Strecke am Sonntag aber nicht wieder gehen könnten“, erzählt Kassiererin Hildegard Grytzan. Da musste schnell eine Ersatzroute her.

Wandern für Jedermann

Wandern für Jedermann haben sich die Haard-Trapper auf die Fahne geschrieben. Das heißt zum einen, dass man kein Vereinsmitglied sein muss, und zum anderen, dass es nicht darum geht, ein bestimmtes Pensum in Bestzeit zu schaffen. Vehement widerspricht Aribert Grytzan dem verbreiteten Irrglauben, dass alle Haard-Trapper ausschließlich 20 Kilometer wanderten und von Muskeln gestählte Beine hätten. „Jeder bestimmt sein eigenes Tempo“, erklärt Hildegard Grytzan. Die heute 62-Jährige ist schon mit ihren Eltern gewandert und hat auch ihren Mann zu dem Hobby verführt. Lange liefen auch die heute erwachsenen Kinder des Ehepaares, Andrea und Dominik, mit. „Die beiden waren Exoten und in ganz Nordrhein-Westfalen bekannt“, berichtet ihre Mutter.
Die Grytzans nehmen sich bei einem Wandertag tatsächlich jeweils die 20 Kilometer lange Strecke vor. „Aber wir sind Genusswanderer, keine Sportwanderer“, betont Aribert Grytzan. Sie nehmen Landschaft und Natur wahr, machen Fotos, „und wir haben auch schon mal abgebrochen, um ein Eis zu essen“, verrät der 64-Jährige.

Geführte Wanderungen

Seit einiger Zeit bieten die Haard-Trapper außerdem sechs geführte Wanderungen pro Jahr an. Da läuft die gesamte Gruppe zusammen, „aber es ist weniger Aufwand“, beschreibt Hildegard Grytzan den Vorteil. Außerdem betreuen die Wanderfreunde aus Datteln vier permanente Wanderwege, die Interessierte allein erkunden können: Steverauenweg, Wasser-Wege des Südens, Dattelner Blaue Acht und Dattelner Grüne Acht.
Weitere Informationen zu den Haard-Trappern, den Wanderwegen sowie dem Jubiläums-Wandertag gibt es bei Aribert Grytzan unter Tel. 02363/31765.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.