Wesel: Betuwe Linie

1 Bild

Betuwe: Fortsetzung des Erörterungstermins für den Planfeststellungsabschnitt Wesel

Lokalkompass Wesel
Lokalkompass Wesel | Wesel | am 07.03.2017

Am Dienstag, 21. März, 10 Uhr, beginnt in der Niederrheinhalle Wesel die Fortsetzung des Erörterungstermins für den Planfeststellungsabschnitt Wesel. Einlass ist ab 9 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen die Wertminderung von Immobilien, die Sicherheitslage an der Ausbaustrecke und Fragen zu Emissionen außer Lärm und Erschütterungen. Der Erörterungstermin wird bei Bedarf vom 22. bis 24. März fortgesetzt. Abgeschlossene...

1 Bild

Vertreter der Betuwe-Anliegerkommunen bleiben dran: "Wir sind es wert!"

Lokalkompass Kreis Wesel
Lokalkompass Kreis Wesel | Wesel | am 03.03.2017

Der bevorstehende Ausbau der Betuwe-Strecke auf deutscher Seite zwischen Emmerich und Oberhausen ist auch nach dem ersten Spatenstich im Januar 2017 nach wie vor ein wichtiges Thema bei allen Beteiligten entlang der Strecke. Auf Anregung der Arbeitsgruppe Betuwe, in der u. a. die Anrainerkommunen (Oberhausen, Dinslaken, Voerde, Wesel, Hamminkeln, Rees und Emmerich) vertreten sind, fand daher am Donnerstagabend, 2. März,...

1 Bild

Infos zum Sachstand: Am 2. März in Voerde erfahren, was sich beim Betuwe-Ausbau tut

Lokalkompass Kreis Wesel
Lokalkompass Kreis Wesel | Wesel | am 07.02.2017

Der erste Spatenstich ist inzwischen erfolgt, dennoch bleibt der bevorstehende Ausbau der Betuwe-Strecke auf deutscher Seite zwischen Emmerich und Oberhausen ein herausragendes Thema sowohl bei den Anwohnerinnen und Anwohnern entlang der Strecke als auch in der örtlichen Politik. Unterschiedliche Positionen bei Fragen des Lärm- und Erschütterungsschutzes, der Sicherheit entlang der Strecke sowie der Beseitigung...

1 Bild

Grüne unterstützen Bürgerinitiativen in Sachen Betuwe

Der Ausbau der Betuwe-Linie hat begonnen. Die Vertreter*innen der Bürgerinitiativen nutzten den Anlass, um noch einmal wichtige Forderungen zusammenzufassen. Sie bemängelten, dass der Baustart unter Zeitdruck passiere, es keine konkrete Verbesserung beim Lärmschutz und den Sicherheitsmaßnahmen gebe und die Aussagen zur Finanzierung unverständlich seien. Die Grüne Kreistagsfraktion Wesel unterstützt die Bürgerinitiativen...

1 Bild

Betuwe-Pläne der Deutschen Bahn: Stadt Wesel lädt ein und gibt Infos zum Verfahren

Lokalkompass Wesel
Lokalkompass Wesel | Wesel | am 27.11.2016

Die Bürgerinitiative „Betuwe – So nicht!" wird gemeinsam mit der Stadtverwaltung Wesel vor dem Beginn des Erörterungstermins zum Planfeststellungsabschnitt Wesel über den Ablauf der Veranstaltung informieren. Dabei wollen Bürgerinitiative und Stadt noch einmal ihre Positionen zu den Planungen der Deutschen Bahn klarstellen (unter anderem zu den Themen Lärmschutz und Sicherheit). Die Informationsveranstaltung findet statt...

1 Bild

Abgebügelt: Nimmt die Bundesregierung die Sorgen der Betuwe-Anrainer am Niederrhein nicht ernst?

In einem internen Abstimmungsprozess entstand eine Kleine Anfrage der Grünen Bundestagsfraktion unter Federführung von Bärbel Höhn und anderen Grünen Abgeordneten mit 17 Fragen. Wissen wollten die Grünen Parlamentarier u.a., welche Kosten aktuell von der Bundesregierung für die Betuwe kalkuliert werden, wie der Zeitplan für den Ausbau aussieht, ob Maßnahmen wie Lärmschutz, Unterführungen etc. in Erwägung gezogen werden, warum...

4 Bilder

Betuwe-Planungen: Bitte anders!

Fachgespräch bei Grüner Kreistagsfraktion Auf Anregung von Gert Bork, Vorsitzender der Weseler BI „Betuwe – so nicht“, hatte die Grüne Kreistagsfraktion Wesel ein Fachgespräch koordiniert. Die Grünen im Kreistag Wesel wollten Politiker und betroffene Bürger zusammenbringen, um mit den Bürgerinitiativen Chancen und Möglichkeiten einer verbesserten Planung in Sachen Sicherheit, Lärm- und Naturschutz zu erörtern. Teilgenommen...

Anzeige
Anzeige
4 Bilder

Betuwe-Absage von Bundesminister Dobrindt: Was sagen die Politiker aus dem Kreis Wesel dazu?

Dirk Bohlen
Dirk Bohlen | Wesel | am 10.05.2016

Die Kreis-SPD machte sich kürzlich Luft: Dass Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) den Niederrhein nicht besucht, um sich Bild von den Betuwelärm-Sorgen zu machen, entrüstet die Sozialdemokraten zutiefst. Die Redaktion hat zwei weitere Statements eingeholt. Sabine Weiss (CDU), Bundestagsabgeordnete aus Dinslaken "Zum wiederholten Vorschlag der SPD-Kreistagsfraktion, den Bundesverkehrsminister nach Wesel...

1 Bild

Öffentliche Kreistags-Sitzung zum Thema "BETUWE"-Sicherheit am 17. März um 16 Uhr

Lokalkompass Kreis Wesel
Lokalkompass Kreis Wesel | Wesel | am 11.03.2016

Am Donnerstag, 17. März, um 16 Uhr findet im Kreishaus (Saal 008) die nächste Kreistagssitzung zur BETUWE-Sicherheit an der Bahnlinie statt. "Dieses strittige Thema ist bis heute nicht im Sinne der Anwohner und der Feuerwehren geklärt!", bedauert Gert Bork, Sprecher Bürgerinitiative "BETUWE - So nicht!. Um die Wichtigkeit zu demonstrieren und die beteiligten Kreise zu mehr Aktivität aufzufordern, bittet die...

1 Bild

Gleiserweiterung auf Voerder Gebiet: Letzte Möglichkeit der Bürgerbeteiligung am 9. März

Lokalkompass Wesel
Lokalkompass Wesel | Wesel | am 18.02.2016

"Die letzte Möglichkeit der Bürgerbeteiligung im Planfeststellungsverfahren zur Gleis-Erweitung „Betuwe“ – für den Abschnitt Voerde-Friedrichsfeld – ist der so genannte Erörterungs-Termin. Er findet am 9. März in Friedrichsfeld statt", teilt Heimz Markert von der Bürgerinitiative "Betuwe - So nicht!" mit. Vor dieser Erörterung gibt es eine vorbereitende Informations-Veranstaltung der Bürgerinitiative in Voerde, nämlich am...

1 Bild

Lärmaktionsplan zu Eisenbahnhauptstrecken: online-Abfrage läuft bis zum 15. Dezember

Lokalkompass Kreis Wesel
Lokalkompass Kreis Wesel | Wesel | am 20.11.2015

Seit Oktober liegt Teil A des Pilot-Lärmaktionsplanes für die Haupteisenbahnstrecken des Bundes vor. Abrufbar ist er auf der Internetseite des Eisenbahnbundesamtes unter http://www.eba.bund.de/lap. Die betroffenen Kommunen am Niederrhein teilen zum Thema mit: Darin ist das Ergebnis einer ersten Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung eingeflossen. Vom Schienenlärm Betroffene konnten dafür einen Fragebogen ausfüllen und so...

1 Bild

Kreistag einstimmig in Sachen Betuwe

Sascha H. Wagner
Sascha H. Wagner | Wesel | am 26.06.2015

Wesel: Kreishaus | Am Donnerstag hat sich der Kreistag Wesel einstimmig für ein verstärktes Engagement des Kreises in Sachen Betuwe ausgesprochen. Der Kreis soll sich mit dem gesammelten Gewicht seiner Kommunen und gemeinsam mit der Stadt Duisburg und dem Kreis Kleve für besseren Katastrophenschutz einsetzen. Zusätzlich wird der Kreis die Möglichkeit einer Klage auf Einhaltung der EU-Vorgaben prüfen. „Wir freuen uns, dass unsere Initiative...

1 Bild

Holger Schlierf: Betuwe-Lärmaktionsplan / Stellungnahmen bis Ende Juni online abgeben!

Lokalkompass Kreis Wesel
Lokalkompass Kreis Wesel | Wesel | am 19.06.2015

Als Sprecher der AG Betuwe für die Anrainer-Kommunen von Emmerich bis Oberhausen und seiner Bürgerinitiativen schickt Hamminkeln Bürgermeister Holger Schlierf die folgende Pressemitteilung und bittet um Veröffentlichung: "Ich möchte ausdrücklich den Aufruf des Bundestagsabgeordneten Dr. Ulrich Krüger unterstützen, an der Lärmaktionsplanung Schiene des Eisenbahnbundesamtes unter http://www.laermaktionsplanung-schiene.de ...

1 Bild

Betuwe-Sicherheit: Feuerwehren in der Region sehen "Positive Ansätze" nach Berlin-Treffen

Lokalkompass Kreis Wesel
Lokalkompass Kreis Wesel | Wesel | am 22.04.2015

Auf Initiative der Bundestagsabgeordneten Frau Sabine Weiss (CDU) und Herrn Dr. Krüger (SPD) kam es am gestrigen Tag zu einem Gespräch zwischen den Vertretern der Feuerwehren, des Bundesverkehrsministeriums, des Eisenbahnbundesamtes und der Deutschen Bahn AG in Berlin. Die Volksvertreter machten zunächst deutlich, dass es keinerlei Abstriche oder Veränderungen an den anerkannten Sicherheitskonzepten der Feuerwehren von...

7 Bilder

Betuwe-Sicherheit: Feuerwehr-Chefs von Oberhausen bis Emmerich auf Info-Tour in Rotterdam

Lokalkompass Kreis Wesel
Lokalkompass Kreis Wesel | Wesel | am 20.03.2015

Die Leiter bzw. stellvertretenden Leiter der Feuerwehren von Emmerich bis Oberhausen fuhren zu einer Informationsveranstaltung in die Niederlande, um sich über die gemachten Erfahrungen mit den Sicherheitsvorkehrungen für den Bereich der niederländischen Betuwe-Route zu informieren. Die Leiter bzw. stellvertretenden Leiter der Feuerwehren von Emmerich bis Oberhausen besuchten eine Informationsveranstaltung in den...

1 Bild

Betuwe-Anwohnern droht Kostenumlage für Lärmschutz-Maßnahmen / Petition soll Abhilfe schaffen

Lokalkompass Kreis Wesel
Lokalkompass Kreis Wesel | Wesel | am 16.03.2015

"Tausende Anlieger müssen Folgekosten für passiven Schallschutz tragen", mit dieser provokanten Schlagzeile beginnt gert Bork, Sprecher der regionalen Bürgerinitiative "Betuwe - So nicht!", seine aktuelle Pressemitteilung mit "Hinweis auf Petition beim Deutschen Bundestag".    Weiter heißt es dort: "Von Oberhausen bis Emmerich bekommen tausende Anwohner nur passiven Lärmschutz, also Schallschutz-Fenster und Lüftungsanlagen....

1 Bild

"Fall Betuwe": Forderungen erreichen DB-Hauptsitz

Lokalkompass Kreis Wesel
Lokalkompass Kreis Wesel | Wesel | am 23.12.2013

Mitglieder der Blumenkamper Vielfalt übergaben in Berlin der Deutschen Bahn AG Forderungen nach effektivem Lärmschutz und maximaler Streckensicherheit an der Betuwe-Linie. Impulsgeber hierfür war die großen Resonanz bei der jüngsten Fackelwanderung und Kundgebung gewesen, woraufhin sich die Blumenkamper Vielfalt entschloss, die Geschehnisse der letzten Wochen zusammen zu fassen. Zentrales Thema der 25-Seitigen Ausarbeitung...

1 Bild

Blumenkamper Vielfalt: Fackelzug am 15. Dezember als Protest gegen die Betuwe-Pläne 1

Lokalkompass Kreis Wesel
Lokalkompass Kreis Wesel | Wesel | am 11.12.2013

Die Blumenkamper Vielfalt, der Zusammenschluss der Gewerbetreibenden und Unternehmen im Stadtteil Blumenkamp, ruft alle Mitbürgerinnen und Mitbürger zu einer gemeinsamen Fackelwanderung und anschließender Kundgebung auf (Start am Sonntag, 15. Dezember, 17.30 Uhr). Grund für den Aufruf sind die geplanten und völlig unzureichenden Lärmschutzmaßnahmen entlang der BETUWE-Linie. "Gerade die fehlende Lärmschutzwand im Bereich...

Ja, ja, die Bahn 4

Neithard Kuhrke
Neithard Kuhrke | Wesel | am 27.11.2013

Schon auf der Hinfahrt kündigte sich eine 20-minütige Verspätung an. Bei der Rückfahrt startete die Bahn 10 Minuten später, um mit 40 Minuten Überziehung im Bahnhof Wesel einzulaufen. Das aber nicht genug. In Wesel endete der Zug, der eigentlich bis Emmerich am Rhein fahren sollte. Um es kurz zu machen: Die Fahrt, die normalerweise eine Stunde dauert, dauerte 130 Minuten. Man darf sich gar nicht ausmalen, was auf die...

1 Bild

Antrag der CDU Fraktion: Unterführung Hessenweg

Richard Wolsing
Richard Wolsing | Wesel | am 15.11.2013

Holzweg / Hessenweg / Hamminkelner Landstraße Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, während der Einsicht der BETUWE-Pläne ist uns aufgefallen, dass die Pläne zur Unterführung Hessenweg in den Planungsunterlagen detailliert aufgeführt und einsehbar sind, die Anschlüsse an das zukünftige Straßennetz aber nicht. Auf Nachfrage im Rathaus sagte man uns, dass es noch keine genaue Detailplanung gibt, wie die Unterführung...

1 Bild

"Blumenkamper Vielfalt" sieht ihre Existenz durch Betuwe-Lärm hochgradig bedroht 2

Lokalkompass Kreis Wesel
Lokalkompass Kreis Wesel | Wesel | am 12.11.2013

Der Zusammenschluss der Geschäftsleute im Viertel, besser bekannt als „Blumenkamper Vielfalt“, äußert sich zum geplanten Bau der BETUWE-Linie, im Besonderen dem laufenden "Planfeststellungsverfahren Wesel". In dem Schreiben an die Lokalpresse heißt es: Sehr geehrte Damen und Herren, für den Bau der BETUWE-Linie ist nun das Planfeststellungsverfahren, für den Bereich Wesel, eröffnet worden. Seit, Montag den 04.11.2013...

1 Bild

Möllenbecks Offener Brief an Grube: "Enttäuscht und fassungslos" wegen der Absage an Mehrhoog 1

Lokalkompass Kreis Wesel
Lokalkompass Kreis Wesel | Wesel | am 21.10.2013

In einem OFFENEN BRIEF, den er vorab den regionalen Medien zur Kenntnis gibt, wendet sich der Mehrhooger SPD-Vorsitzende Michael Möllenbeck an Dr. Rüdiger Grube, Vorstand der Deutschen Bahn AG, der seinen vormals angekündigten Besuch in Mehrhoog abgesagt hat. Möllenbeck schreibt: Sehr geehrter Herr Dr. Grube Völlig enttäuscht und beinahe fassungslos habe ich die Nachricht erhalten, dass Sie nun doch nicht zu uns...

1 Bild

„Endlich: Die Unterzeichnung der Finanzierungsvereinbarung zum Ausbau der BETUWE-Linie ist der entscheidende Schritt nach vorn.“ 7

Norbert Meesters
Norbert Meesters | Wesel | am 24.07.2013

Norbert Meesters nahm als Abgeordneter vom Niederrhein an dem Unterzeichnungstermin in Bonn teil. „Das ist ein Meilenstein für die längst überfällige Realisierung der Betuwe-Linie und gleichzeitig die wichtigste Voraussetzung für den optimalen Lärmschutz und hohe Sicherheitsstandards entlang der Betuwe-Linie“, so der SPD-Landtagsabgeordnete Norbert Meesters anlässlich der Unterzeichnung der Finanzierungsvereinbarung...

3 Bilder

Verstehen Sie Transparenz?

Manfred Schramm
Manfred Schramm | Wesel | am 26.06.2013

Wesel: Wesel | Zum Thema Betuwe – ein Thema, das auch die Weseler Bürger sehr stark beschäftigt – gibt es in der Stadt Wesel einen Arbeitskreis ‘Deutsche Bahn’, der bislang nicht-öffentlich tagte. Die Weseler Bürgermeisterin Ulrike Westkamp bescheinigt diesem Arbeitskreis größtmögliche Transparenz und Beteiligung der Öffentlichkeit. Einem Antrag der Fraktion Die Linke, den Arbeitskreis häufiger und öffentlich tagen zu lassen, begegnet...

2 Bilder

Lärmmessung an der Betuwe-Linie: Wer trägt die Kosten für die Datenauswertung?

Lokalkompass Kreis Wesel
Lokalkompass Kreis Wesel | Wesel | am 13.06.2013

In Hamminkeln steht seit zwei Jahren eine Mess-Station an der Bahnlinie Wesel – Emmerich. Diese vom TÜV im Auftrag der Anliegerkommunen Emmerich bis Oberhausen betriebene Mess-Station ist in der Lage, genaue Zugbewegungen, Zuglängen und gerichtsfeste Lärmmessungen des Zugverkehrs aufzunehmen. "Daher ist das Interesse der Wissenschaftler an den Daten so hoch, dass die wissenschaftliche Auswertung der erfassten Daten für...