5. Platz für die MTV-Turnerinnen

Anzeige
Die MTV-Turnerinnen vorne von links: Selia Atik (03), Nina Engel (98), Wencke Schmitz (97), Nele Engel (01), Mitte von links: Luisa Klein(01), Kathrin Lopotz (93), hintenvon links: Pia Selders (91), Madeleine Olivier (93). Foto: privat

Beim ersten Wettkampf in der Landesliga eins

MTV Turnerinnen turnten sich in Rodenkirchen auf den 5. Platz in der 1. Landesliga.

DinslakenNachdem die MTV Turnerinnen in der Liga Saison 2015 mit ihrem 6. Platz noch gerade so den Klassenerhalt sichern konnten ohne in die Relegation zu gehen, stiegen zum Jahresende einige Mannschaften aus den höheren Ligen aus. Dadurch rutschten 4 sehr starke Mannschaften aus den unteren Ligen nach und das MTV Team stand zum Ende der Saison auf dem 2. Tabellenplatz in der Landesliga 1 des Rheinischen Turnerbundes. Eine Mannschaft besteht aus bis zu zehn Turnerinnen eines Vereins. An jedem Gerät können maximal vier Turnerinnen starten. Die Summe der drei besten Wertungen an jedem Gerät bildet das Mannschaftsergebnis. Der 1. Wettkampf der diesjährigen Saison fand in Rodenkirchen statt und trotz eines sehr starken Konkurrenzfeldes startete die MTV Mannschaft hochmotiviert in den Kürvierkampf.
Begonnen wurde am Schwebebalken, wo dann bedingt durch einige Unsicherheiten und Stürze vom Gerät die Gesamtpunktzahl von 33,80 Punkten nicht ganz so optimal ausfiel. Danach ging es mit der Bodenübungen weiter, die bei allen gestarteten Turnerinnen hervorragend klappten und 37,40 Punkte erbrachten. Auch am Sprungtisch wurden die gezeigten Sprünge mit insgesamt 37,20 Punkten belohnt. Am letzten Gerät, dem Stufenbarren, waren dann die Übungen nicht ganz so überzeugend und die Turnerinnen mussten sich mit 35,15 Punkten zufrieden geben.
Aber insgesamt lieferte das Team eine gute Leistung ab und freute sich bei der Siegerehrung über die 143,55 erturnten Punkte und einem hervorragenden 5. Platz. Zum ersten Mal im Team dabei war Seliya Atik, eine noch sehr junge Turnerin, die mit ihren Übungen am Sprung, Schwebebalken und am Boden schon sehr gut mithalten konnte. Nicht am Start waren Sarah Nöldemann, krankheitsbedingt, und Madeleine Olivier, die kurzfristig als Kampfrichterin einspringen musste.
Mannschaftsbeste war Kathrin Lopotz, sie turnte sich in der Einzelwertung des Wettkampftages mit 46,90 Punkten auf den 9. Platz, knapp vor Luisa Klein mit 46,80 Punkten auf dem 10. Platz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.