6. Juli 2013 - ExtraSchicht auf Lohberg in der Gartenstadt Dinslaken

Anzeige
Die Dinslakener Gartenstadt von oben. Foto: Heinz Kunkel
 
Die ExtraSchicht im letzten Jahr zog viele Besucher in an Zeche nach Lohberg. Foto: Heinz Kunkel
Dinslaken: Gartenstadt Lohberg | 6. Juli 2013: Die lange Nacht der Industriekultur lockt Besucher in die Gartenstadt.

50 Spielorte, 25 Städte, 450 Events - am 6. Juli in ganzen Ruhrgebiet. Dinslaken lädt in die Gartenstadt gegenüber der Zeche Lohberg ein:
Die Besucher der langen Nacht der Industriekultur erwartet wieder ein Spektakel, bei dem ehemalige Industrieanlagen, neue Kreativstandorte, zukünftige Abwasserkanäle und Straßenbahnen zu Bühnen werden. in der vergangen Woche stellte der Ruhr Tourismus GmbH das Programm der ExtraSchicht 2013 in Herten vor.

Rund 450 Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Künstlern sind geplant. Einen programmatischen Schwerpunkt bildet dabei die „Junge Szene Ruhr“, die eigene innovative Projekte vorstellt: Im Museum der Deutschen Binnenschifffahrt in Duisburg gibt es neben Licht- und Soundinstallationen auch Parkour-Läufer, Poetry- und Twitter-Lesungen.

„Kunst schafft Stadt“ kreiert auf der Essener Zeche Carl ein Experimentierfeld verschiedener Kunstformen, und Studierende der Ruhr-Universität Bochum verwandeln den Botanischen Garten der Universität in einen Märchenwald voller Fabelwesen. Im „Dortmunder U“ laden Heimatdesign und ecce zu Mitmach-Fahrraddisco und audiovisuellen Vorstellungen ein.

In der Gartenstadt bei uns in Dinslaken-Lohberg lockt ein kunterbuntes Straßenkunstprogramm. „Bunt, lebendig, denkmalwürdig“: Vor 100 Jahren galt die Lohberger Gartenstadt als Europas modernster Zechenstandort, jetzt wo kein Förderband mehr läuft ist der denkmalgeschützte Stadtteil bunt, lebendig und sehr Gastfreundlich. Kultur, Action und Geselligkeit und vier Orten: Live-Musik und Party im Ledigenheim. Märchen, gute Laune und Musik in einem der zahlreichen typisch Lohberger Innenhöfen. Tanz und Sport, zum zuschauen oder Mitmachen gibt es an der Alten Schule und Auf dem Johannesplatz eine ganze Menge Straßenkunst.

Dinslakens Gartenstadt in Lohberg feiert

Auch in diesem Jahr sind wieder einige neue Spielorte dabei. ExtraSchicht-Premiere feiert z.B. das Bergwerk West in Kamp Lintfort, das sich als noch nahezu lebendiges Bergwerk präsentiert. Erstmals sind auch die Flottmann-Hallen Herne dabei. Außergewöhnlichster neuer Spielort ist wohl der Abwasserkanal Emscher - Schacht 52/53 in Gelsenkirchen, dessen 350 Meter langes Teilstück derzeit gebaut und zur ExtraSchicht den Besuchern exklusiv zugänglich gemacht wird. In Kamen feiert die Kläranage Kamen-Körnebach mit „Über Wasser gehen“, einem Kunstprojekt am Fluss Seseke und seinen Zuflüssen, ihre Spielortpremiere. Bergkamen reiht sich als „grüner“ Spielort mit der Ökologiestation des Kreises Unna ein. In Lünen geht die Alte Kaffeerösterei an den Start.

Karola Geiß-Netthöfel, Direktorin Regionalverband Ruhr (RVR): „Die Extraschicht ist beste Werbung für die gemeinsame regionale Bewerbung bei der UNESCO, neben Zollverein weitere ausgewählte Standorte der Route der Industriekultur mit dem Status ‚Welterbe‘ zu adeln. Denn neben den Besuchern gehören die Zechen, Stahlwerke und alten Industriehallen zu den Hauptdarstellern während der langen Nacht der Industriekultur. Dieses Alleinstellungsmerkmal kann die Metropole Ruhr selbstbewusst noch stärker nach außen tragen.“

Extraschicht-Karten
im Pressehaus DIN


Tickets für die ExtraSchicht 2013 gibt es bei uns im Pressehaus, an der Friedrich-Ebert-Straße 40 in Dinslaken, beim Service-Center der Ruhr Tourismus GmbH unter Tel. 01805/181650 (0,14 Euro pro Minute aus dem deutschen Festnetz, max. 0,42 Euro pro Minute aus dem Mobilfunk), im Internet unter www.extraschicht.de sowie an allen Spielorten der ExtraSchicht 2013, allen DB-Fahrkartenautomaten und DB-Reisezentren im VRR. An der Abendkasse ist ausschließlich das Einzelticket zum Preis von 18 Euro erhältlich. Für Kinder unter 6 Jahren ist der Eintritt frei! Infos unter www.extraschicht.de und www.facebook.com/ExtraSchicht. Karten (VVK: 15 Euro, erm. 12 Euro. TK: 18 Euro, Freier Eintritt für Kinder unter 6 Jahren) u.a. im Pressehaus Dinslaken, Tel. 02064-41900.

Hier die Kartenverlosung und weitere Informationen zur ExtraSchicht
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.