Dinslaken: Film-Café Martin Luther King

Anzeige
Ein erschütterndes Historiendrama um den schwarzen Bürgerrechtler und Friedensnobelpreisträger Martin Luther King zeigt das Lichtburg-Kino in seiner nächsten Film-Matinee am Sonntag, 18. Oktober. In der Hauptrolle: David Oyelowo, der für seine Darstellung für den Golden Globe nominiert wurde.
Der Film beginnt mit der Verleihung des Friedensnobelpreises an Martin Luther King im Jahre 1964. Dessen ungeachtet sind die Afroamerikaner im rassistischen Süden der USA immer noch Gewalt und Diskriminierung ausgesetzt. Um der Ungerechtigkeit ein Ende zu machen und das gleichberechtigte Wahlrecht durchzusetzen, organisiert Martin Luther King einen friedlichen Marsch von Selma nach Montgomery. Bei dem kommt es zu brutalen Übergriffen, die das ganze Land wachrütteln.

„Selma“ heißt dann auch der Titel des Film von Ava DuVernay, der 2014 in den USA erschien und im Februar 2015 in den deutschen Kinos Premiere hatte. Ava DuVernay ist die erste schwarze Regisseurin, die für den Golden Globe nominiert wurde. Die Filmmusik von John Legend und Common wurde im letzten Jahr mit dem Oscar ausgezeichnet.

Das Film-Café im Lichtburg-Kino beginnt um 11:30 Uhr, der Eintritt kostet 6,50 Euro inklusive einer Tasse Kaffee oder Tee, und wie immer wird im Vorprogramm auf zeitraubende Werbefilme verzichtet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.