Eva Eiselt "Geradeaus im Kreisverkehr" - 8. und 17. März in Dinslaken

Anzeige
Eva Eiselt mit ihrem bekannten Programm "Geradeaus im Kreisverkehr" live in Dinslaken. Foto: Veranstalter
Dinslaken: Dachstudio der Stadtbibliothek | Für ihr zweites Soloprogramm am 8. März und 17. März in Dinslaken, hat sich die Kölner Kabarettistin wieder im großen Gen-Pool selbsternannter zivilisierter Lebewesen umgeschaut und dabei einige außergewöhnliche Exemplare humaner Existenz aufgespürt, die sie hemmungslos als Kuriositätenschau auf der Bühne präsentieren wird.

Respektlos und ohne Tabus begibt sich Eva Eiselt in die postmodernen Kultstätten des 21. Jahrhunderts, um dem Auslaufmodell Mensch die Krone vom Kopf zu stoßen. Ob in der Firmenlounge, im Fitnessstudio, im Literaturkreis, im Bundeskanzleramt, oder wo auch immer sich moderne Leute wohl und zu Hause fühlen: Eva Eiselt versteht es, das absurde Treiben des modernen Menschen als eine hilflos in sich kreiselnde Selbstinszenierung zu entlarven und auf die Spitze zu nehmen. Dabei paart sie in ihrem frech pointierten Typenkabarett sinnig Sozialkritisches mit niederschmetternd komischem Nonsens, so dass ein höchst amüsanter Mix aus intelligenter Unterhaltung und Klamauk entsteht.

2012 gewann sie den Goldener Rottweiler für das Stück geradeaus im Kreisverkehr.

Frauen und Kabarett - geht das überhaupt?

Die Kölnerin ist eine von wenigen Kaberettistinnen, die sich in diesen Männerdominierten Genre halten kann. Auch wenn es momentan immer mehr Frauen gibt, die sich für diesen Job interessieren, gibt es weiterhin mehr Kabarettisten als Kaberettistinnen. Eva Eiselt selbst hat erlebt, dass Männer in in diesem Job bevorzugt werden. Doch war das nie Grund für sie, sich von der Bühne fern zu halten. Schon als Kind wollte sie gerne Theater spielen, träumte davon auf der Bühne zu stehen und das Publikum zum Lachen zu bringen. Seit 7 Jahren arbeitet sie jetzt Hauptberuflich in diesem schweren Traumjob als Kabarettistin. Bevor sie sich fürs Kabarett entschieden hat, konnte sie schon Schauspielererfahrung in Baden-Baden sammeln.

Bis ins Fernsehen hat sie es schon geschafft und kann sich mit ihren 70 bis ca. 80 im Auftritten auf der Bühne im Jahr glücklich schätzen.

Auch ihre Familie steht für sie mit im Vordergrund, ihr Mann und ihre 2 Kinder. Ihr erstes Kind bekam sie 2006 und ihr zweites 2010. Es ist zwar nicht immer einfach Job und Familie unter einen Hut zu bringen, aber der Beruf steht ihr nicht im Weg, wenn sie Zeit mit ihren Lieben verbringen möchte.

Insgesamt hat sie 3 Solo-Programme kreiert: 2008 startete sie mit „Mit Apfelallergie im Paradies“. Das 2. Programm (2011): „Geradeaus im Kreisverkehr“ gehört nach wie vor zu ihrem aktuellen Repertoire und wird durch ein 3. Soloprogramm (von 2012) namens „Udo Fröhliche“ ergänzt. 2012 gewann sie den Kabarett-Preis „Goldener Rottweiler“ für ihre Show „Geradeaus im Kreisverkehr“.

Eva Eiselt Karten erhältlich im Bürgerbüro Innenstadt, Tel. 02064/66222 und bei uns im Pressehaus, an der Friedrich-Ebert-Straße 40 unter Tel. 02064/41900 für VVK 15 Euro und 17,50 Euro an der Abendkasse. von red/Maria Müller
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.