Extraschicht in der Gartenstadt Lohberg

Anzeige
Die wunderbare Samirah Al-Amrie singt auf der Extraschicht um 20 Uhr im Ledigenheim-Lohberg. Foto: Extraschicht
Dinslaken: Ledigenheim Lohberg | Jessica Lehmann von der Ruhr Touristik war ganz begeistert von der eigen-ständigen „kleinen Extraschicht“ in Dinslaken auf dem Gelände der Gartenstadt Lohberg.

Besonders freute sie sich, dass sich mit der Gartenstadt in Lohberg endlich mal wieder eine Zechensiedlung im Programm der „Langen Nacht der Industriekultur“ präsentiert.
Von 18 Uhr bis 2 Uhr nachts kann man hier rund um den Johannesplatz, im Innenhof des Forums Lohberg, im Ledigenheim und in der ehemaligen Schule an der Teerstraße, Swing, Music-Comedy mit „Butterfahrt 5“, Rockparty mit „Zelleband“, Pop, Krimilesung („Zechenbrand“), Liedermacher, kleine und große Kaleidoskope, zahlreiche Straßenkünstler, Vereine und Gesang jeder Stilrichtung erleben.

Die zentrale Ess-Meile auf dem Johannesplatz wird von den Lohberger Vereinen organisiert, die ein umfangreiches Angebot an Speisen und Getränken vorbereitet haben. Lohberg ist ja bekannt für seine deutschen und türkischen Spezialitäten. Das Restaurant Karawane im Ledigenheim wartet mit arabischen Leckereien auf. (Unbedingt die Vorspeisen probieren!).

Führungen durch die Gartenstadt, auch mit der Bimmelbahn (vor Ort am Infostand buchen) zeigen das Leben heute und früher in dem gut erhaltenenen architektonischen Kleinod. Welches 1913 nach englischem Vorbild für die Zechen-Arbeiterfamilien erbaut wurde. Und sich bis heute, wegen der besonderen Lebensqualität, großer Beliebtheit erfreut.

Lecker Essen, Musik-Events und Kultur satt

In der ehemaligen Schule an der Teerstraße wird die beeindruckende Fotoausstellung „Die vergessenen Frauen“ gezeigt, die an die Schicksale vieler „Gastarbeiterinnen“ erinnert und schon einmal mit großem Erfolg im Kulturhauptstadtjahr 2010 zu sehen war. Die Extraschicht in Lohberg wird daher auch von vielen Schultern getragen und nötigt auch den Profis von der Ruhr Touristik höchstes Lob ab.
Jessica Lehmann erinnert sich gern an 2010, als Dinslaken den „Lokal Hero Nr. 1“ gab. Schon damals war ihr das große ehrenamtliche Engagement der Menschen hier aufgefallen.

Die Extraschicht hat sich als Dauerbrenner zum Aushängeschild der ganzen Region gemausert. Am 6. Juli 2013 verbinden 190 Shuttlebusse 50 Spielorte im ganzen Revier.
In ehemaligen Industrieanlagen, neuen Kreativstandorten, zukünftigen Abwasserkanälen und stinknormalen Straßenbahnen treten zahllose Künstler auf und vermitteln in einer Nacht eine Ahnung vom ungeheuren kulturellen Potenzial der Metropole Ruhr: 450 Events, darunter Weltkunst wie Christo im Gasometer Oberhausen, Konzerte in der Bochumer Jahrhunderthalle, Party auf Zeche Zollverein, Museumsnächte, Lesungen, Straßenkunst, die Lightshow im Duisburger Hafen aber auch in der Gartenstadt Dinslaken-Lohberg. Hier gehts zum Video.

Extraschicht-Karten (VVK: 15 €, erm.12 €:, TK: 18 €) im Bürgerbüro, Tel. 02064-66-222 und im Pressehaus DIN, Tel. 02064-41900.

Hier die Kartenverlosung und weitere Informationen zur ExtraSchicht
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.