ExtraSchicht in Lohberg

Anzeige
Am 20. Juni ab 18 Uhr tobt die ExtraSchicht durch den Lohberger-Bergpark. Artwork: Jens Kim.
„Schichtwechsel“ bei der ExtraSchicht am 20. Juni, 18 Uhr bis 2 Uhr, im Bergpark Lohberg. Illustre Gäste haben sich angesagt: der Chinesische Nationalcircus und die Band „farfarello“.
Vor der Kulisse, die von harter Arbeit zeugt, wird bei der ExtraSchicht virtuose Kunst geboten. So entsteht an diesem Abend des 20. Juni eine einzigartige Atmosphäre auf dem ehemaligen Zechengelände in Lohberg.
Chinas beste Artistinnen und Artisten zeigen ein extra für den Lohberger Bergpark inszeniertes Programm.
Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Band „farfarello“ mit „Teufelsgeiger“ Manni Neumann. Die weltweit bekannte Band verbindet in ihrer Musik osteuropäische Folklore mit zeitgenössischen Einflüsse.
„farfarello“ hat bereits mit dem Chinesischen Nationalcircus, der mit seinen Darbietungen europaweit immer wieder ein Millionenpublikum begeistert, zusammen gearbeitet. Bei den Auftritten auf der Bühne im Bergwerk Lohberg werden sich die Artisten und die Band mit fließenden Übergängen abwechseln.
Zum weiteren Programm des „Schichtwechsels“ in Lohberg gehören natürlich auch „Lokalmatadore“. So wird die Sängerin Samirah Al-Amrie auftreten. Mit ihren Stücken schafft sie eine Genre übergreifender Mischung mit deutsch-jeminitisch-indonesischem Einschlag. Für Humor sorgt an diesem Abend Kordula Völker mit ihrem „Theater Halbe Treppe“. Sie zeigt unterhaltsame Stücke aus dem Programm es in Lohberg ansässigen Theaters. Die Stadtteilführerin Anaj Sommer bietet den ExtraSchicht Besuchern unter dem Motto „Lohberg kennenlernen“ Führungen an durch den Stadtteil und über das Zechengelände. Die Initiativen „Kraftwerk“ und „Parkwerk“ präsentieren Projekte zur Gestaltung des Bergparks und ein Kunstwerk aus Recyclingmaterial, in dem später benötigte Energie durch menschliche Muskelkraft erzeugt werden kann.
Am Ende der ExtraSchicht in Lohberg lädt Birgit Uhlig mit ihrem Singprojekt „Just Sing“ zum gemeinsamen Singen am Feuerkorb ein.
Mit einem „Feuerspektakel“ der besonderen Art wird das Programm in Lohberg enden.
Mit 19 Städten, 45 Spielorten und 500 Events lädt die Nacht der Industriekultur am 20. Juni zu einem Kulturfest der Region ein. 2000 Künstler und 200 Kooperationspartner überall im Ruhrgebiet beteiligen sich an der ExtraSchicht, die in diesem Jahr ihren 15. Geburtstag feiert. Veranstaltet wird die Nacht der Industriekultur von der Ruhr Tourismus GmbH (RTG).Karten (gelten für alle Extraschicht-Spielorte im ganzen Revier inklusive Busshuttle-Service) ab sofort im DB-Service-Point am Bahnhof Dinslaken, im Reisebüro Derpart an der Bahnstraße und im DIN-Eventbüro in der Kathrin-Türks-Halle, Telefon: 02064- 42960.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.