Familienbündnis Dinslaken informiert: Leben und Wohnen im Alter

Wann? 15.05.2014 17:30 Uhr

Wo? Rathaus Dinslaken, Platz D' Agen 1, 46535 Dinslaken DE
Anzeige
Dinslaken: Rathaus Dinslaken | Am 15.Mai 2014, pünktlich zum Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familien, dem Dachverband, der in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiert, startet das Familienbündnis eine neue Themenreihe,die sich mit alternativen Wohn- und Lebensformen beschäftigt.
Das Familienbündnis Dinslaken lädt daher alle Interessierten ein zum Vortrag: "Leben und Wohnen im Alter" - Referentin: Frau Professorin Bienstein,
am Donnerstag, 15. Mai 2014, 17.30 Uhr in den Empfangsraum des Rathauses, Platz d´Agen 1 in Dinslaken.
Frau Professorin Christel Bienstein von der Fakultät für Medizin, Institut für Pflegewissenschaft, Universität Witten/Herdecke wird der Frage nachgehen, wie ein selbst bestimmtes Leben im Alter aussehen könnte. Dies ist ein immer wichtiger werdendes Thema einer Zeit, in der die Menschen immer älter, die jungen Menschen immer weniger werden und der Familienzusammenhalt stetig brüchiger wird. Es ist daher erforderlich, seine Zukunft im Alter rechtzeitig selbst in die Hand zu nehmen.
Christel Bienstein (*1951) ist Vorstand und Gründerin des Pflege e.V.. Ab 1994 baute sie an der Privaten Universität Witten/Herdecke den Studiengang Pflegewissenschaft auf, seit 1996 können hier Pflegende den Bachelor-, bzw. Masterabschluss erwerben und promovieren. Heute leitet sie das Department für Pflegewissenschaft an der Universität Witten/Herdecke. Mit dem Bundesverdienstkreuz wurde Christel Bienstein 2004 als herausragende Persönlichkeit der Pflege in Deutschland gewürdigt. Sie engagiert sich in zahlreichen wissenschaftlichen und politischen Gremien.

Sie sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen!
Kosten entstehen Ihnen keine.

Das Familienbündnis wird seine Themenreihe mit zwei weiteren Veranstaltungen in diesem Jahr fortsetzen:
11.09.2014: "Alternative Wohnformen in der Praxis"
Ref.: Architektin B. Pohlmann aus Dortmund
06.11.2014: "Wohnformen für Menschen mit Handikap"
Ref.: Frau A. Hecker, Lebenshilfe
Frau C. Pajonk-Dillig, KoKoBe.

Wenn Sie mehr über die Arbeit des Familienbündnisses erfahren wollen, wenden Sie sich bitte an die Sprecherin des Bündnisses Frau Schuran-Grütjen(ulrike.schuran@t-online.de)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.