Konzert „auf neuen Wegen“ des Ensemble Giocoso in der Heilig-Geist Kirche Dinslaken-Hiesfeld

Wann? 22.02.2015 18:00 Uhr

Wo? Heilig-Gesist Kirche, Riemenschneiderstraße 5, 46539 Dinslaken DE
Anzeige
Das Ensemble "Giocoso" des Mandolinenvereins "HARMO-NIE" 1931 e.V. Foto: privat
Dinslaken: Heilig-Gesist Kirche | Das Ensemble "Giocoso" des Mandolinenvereins "HARMONIE" 1931 e.V. veranstaltet am Sonntag, 22. Februar 2015 um 18.00 Uhr unter dem Motto "Sakura" ein Konzert in der Heilig-Geist Kirche Hiesfeld. Das Ensemble lädt seine Zuhörer ein, mit ihm in die musikalische Welt Japans einzutauchen. Die Welt der Kirschblütenfeste, der wunderschönen Zeichentrick-Filme und der emotionsgeladenen Zupfmusik. Die Reise beginnt mit dem alten japanischen Volkslied "Sakura" das überall in Japan im Frühjahr zur Feier der Kirschblüte ("Sakura") gesungen wird.

Das Ensemble möchte aber mit seinem Konzert auch die heutige, vielschichtige Welt Japans präsentieren. Neben den traditionellen Liedern werden auch aktuelle Musik aus Japan, wie unter anderem die ergreifende Film-Musik von Joe Hisaishi, einem Musiker der viele japanische Zeichentrickfilme mit emotionalen Melodien bereichert hat, vorgestellt. Natürlich dürfen auch Zupfmusikwerke japanischer Komponisten wie Yasuo Kuwahara und Hiromitsu Kagajo nicht fehlen.

So kommen "Song of Japanese Autumn" - ein melancholi-sches Stück, das den japanischen Herbst und seine widrige Witterung beschreibt, sowie "Dance of the Fire Celebration", ein mystisches Werk das zu Ehren des traditionellen japanischen Feuerfestes in Kumano (Weltkulturerbe der UNESCO) komponiert wurde, zur Aufführung. Pop-Arrangements wie "Big in Japan" lockern das Konzert auf und lassen es mit dem futuristischen Werk "Blackout" des japanischen Komponisten Hiromitsu Kagajo zu einem runden, kurzweiligen Ausflug in die musikalische Welt Japans werden.

Der Eintritt ist frei, das Ensemble bittet aber wie üblich am Ausgang um eine Spende zur Unterstützung der musikalischen Jugendarbeit des Mandolinenvereins.

Das Repertoire des im Januar 2012 von Jugend- und Stammorchesterspielern gegründeten Ensembles reicht von barocker Kammermusik über moderne Originalkompositionen für Zupforchester bis hin zu Pop-Musik-Bearbeitungen.

Das Ensemble Giocoso besteht derzeit aus 15 Spielern und tritt in der Kammermusik-Ensemble Besetzung Mandoline, Mandola, Gitarre, Kontrabass auf. Bei moderneren Stücken wird diese Besetzung durch E-Gitarre, Keyboard oder Schlagzeug ergänzt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.