KunstKIOSK422 - „Schlussakkord“ an der Zechenmauer in Dinslaken-Lohberg

Anzeige
Am vergangen Freitag sah es noch so aus. Der Bürgersteig vor und um den Kiosk wurde komplett aufgerissen. Die Besucher des "Schlussakkords" am kommenden Freitag können gespannt sein! Foto: jape
Dinslaken: KunstKIOSK 422 | Die letzte Kulturveranstaltung im KunstKiosk442 an der Hünxer Straße in Lohberg.

Ende! Aus! Feierabend! Der Vorhang fällt und die Kiosktür wird abgeschlossen!
Manche Autofahrer, die regelmäßig am Schacht entlang fahren, und Lohbergs Anwohner hatten sich daran gewöhnt, dass die ehemalige Trinkhalle an der Hünxer Straße 442 regelmäßig neu gewandet und dekoriert daher kam und Plakate, Zettel und Banner an ihr von immer neuen Kunstaktionen und Veranstaltungen kündeten. Doch damit ist nun Schluss:
Der KunstKIOSK422, wohl Deutschlands aber sicher Dinslakens kleinster Konzertsaal mit Kunstausstellung, Auftrittsort verschiedenster Künstlerinnen und Künstler aus der Region, macht zu!

Natürlich nicht „einfach so“! Britta LQL, die dem Büdchen in den letzten Jahren gemeinsam mit vielen anderen Kreativen immer wieder künstlerisches Leben eingehaucht hat, konnte auch für den Abschiedsabend wieder bekannte Dinslakener Kulturschaffende aktivieren und lädt gemeinsam mit ihnen am Freitag, den 18. Oktober zum „SCHLUSSAKKORD“ in das kleine Kulturbüdchen an die Hünxer Straße.

Ab 19 Uhr werden Samirah Al-Amrie und Ingo Borgardts, Shortbus und Kukalaka, das Ensemble Restkultur und Ben Perdighe dem Kiosk zum Kehraus noch einmal musikalisch und wortgewandt ein Abschiedsständchen bringen. Der Eintritt ist wie immer frei. Die Besucher können sich auf einen abwechslungsreichen "Trauerabend" freuen.

Mehr über den Kisok422 finden Sie hier!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.