Philharmoniker in der Altstadt: Ausstellung, Konzert und Rezitation in besonderer Atmosphäre

Anzeige
(Foto: Agentur)

Auch in diesem Jahr ist es dem Kulturverein r(h)ein-kultur-welt (rkw) gelungen, ein besonderes Konzert nach Dinslaken zu holen. Am Sonntag, dem 7. Mai 2017 um 18.30 Uhr werden „Mercator-Ensemble & Friends“ ein Konzert unter dem Titel „Mozarts zauberhafte Flötenquartette und Briefe“ geben.

Die ganze Veranstaltung findet (gemeinsam mit Vernissage der Ausstellung und Rezitation) in den Räumen der alten Backstube Schollin, der „Residenz im Zwischenraum“ (Ritterstraße 3) statt.

Ulrike Int-Veen ist eine der Mieterinnen dieser „Residenz im Zwischenraum“. 2016 brannte ihr Atelier im „Kreativ Quartier Lohberg“ ab und sie bekam (mit Kolleginnen) „Asyl" in der Altstadt. Am 7. Mai wird hier ihre Ausstellung „Zauberflöte in hellgrüner Luft“ eröffnet. Die Ausstellung ist vorab von 12 bis 17 Uhr zu sehen, die Vernissage ist Teil des Konzerts am Abend.

Ulrike Int-Veen wurde 1956 in Bottrop geboren. Sie studierte erst Mehramt, dann Malerei. Nach dem Diplom in der Marei hat sie ein eigenes Atelier, arbeitet als freischaffende Künstlerin, Dozentin und leitet die Kunstschule Magenta. Die Auseinandersetzung mit dem Gedicht von Marion Poschmann „Lehmkürbis, ein Schmuckstück“ veranlasste Ulrike Int-Veen zu den Bildern der Ausstellung. Und es wirkt weiter und sie malt weiter…
Das Mercator-Ensemble wurde 2008 von Mitgliedern der Duisburger Philharmoniker gegründet. In diesem Konzert werden Matthias Bruns (Violine) und Eva Maria Klose (Viola) von Alba Luna Sanz Juanes (Flöte), Friedmann Dreßler (Cello) und Ulrike Haibach-Daniel (Rezitation) unterstützt.

Wolfgang Amadeus Mozart hielt sich 1777/78 in Mannheim auf, wo ihm der Auftrag eines holländischen Musikliebhabers vermittelt wird, gegen ein Honorar von 200 Gulden drei Werke für Flöte zu komponieren. Mozart braucht Geld und so entstanden die Quartette (KV 285, 285b und 298), die hier gespielt werden.

Mozart: ein Wunderkind, ein Genie der Musikgeschichte, ein humoriger Freigeist!

rkw liebt es, die verschiedenen Schwerpunkte der Arbeit (Literatur, Musik, Kunst und Theater) zu verknüpfen. Dies wird also ein wunderbarer rkw-Abend. Lassen sie sich von Mozarts musikalischem Genie, von interessanten und heiteren Anekdoten über sein Leben, dem Mercator-Ensemble nebst Freunden und der Ausstellung von Ulrike Int-Veen unterhalten, begeistern und zum Nachdenken anregen.

Karten für das Konzert in der alten Backstube Schollin in der Dinslakener Altstadt zum Preis von 16 Euro (Schüler und Studenten zahlen vier Euro) gibt es im Vorverkauf in Voerde bei Schreibwaren Groos, Friedrichsfelder Str. 20, Telefon 02855-81958, den Buchhandlungen Korn am Dinslakener Altmarkt, Telefon 02064-58310 und in Wesel Brückstraße 13, Telefon 0281-21876, bei Buch & Präsent Mila Becker in Friedrichsfeld, Bülowstr. 4, Telefon 0281-41409 und der Buchhandlung Kammer in Hamminkeln, Diersforter Str. 4, Telefon 02852-9651617, eventuelle Restkarten an der Abendkasse.
Und: Menschen, die sich gerne den Abend anhören möchten, es aber wegen ALG II-Bezug oder ähnlichem nicht finanzieren können, senden eine Mail an r_k_w@web.de. Unter Ihnen werden Eintrittskarten für 4 Euro verlost.
Öffnungszeiten der Ausstellung „Zauberflöte in hellgrüner Luft“:
Sonntag, 7. Mai 2017 12 bis 17 Uhr
Montag bis Samstag (8.bis 13. Mai): nach Vereinbarung Tel: 0162 9750267
Sonntag, 14. Mai 2017: malt Ulrike Int-Veen von 12 bis 17 Uhr in der Ausstellung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.