Sonnenfinsternis: "Wenn der Drachen die Sonne verschluckt"

Anzeige
Eine totale Sonnenfinsternis, wie auf diesem Bild wird am 20. März leider nicht in Dinslaken zu sehen sein, aber immerhin rund 78% der Sonne werden bedeckt sein. Foto: Privat

Dinslakener Amateurastronomen laden zur Beobachtung der partiellen Sonnenfinsternis am Freitag den 20.März ein



Ganz im Zeichen der Sonne steht das kommende Wochenende bei den Hobbyastronomen der Sternwarte Dinslaken. Der 20. März (Freitag) ist der Beginn des astronomischen Frühlings. Genau an diesem Tag findet am Vormittag eine totale Sonnenfinsternis statt. Total ? Im Prinzip schon, nur leider auf den Färöerinseln und auf Spitzbergen. Immerhin kommt es nördlich und südlich der Finsternislinie zu einer partiellen Sonnenfinsternis. In unseren Breiten wird die Sonne noch beachtliche 78 Prozent von der Mondkugel verdeckt. Es bleibt also nur eine schmale Sichel von der Sonne zu sehen. Einen so hohen Bedeckungsgrad wird es in Deutschland erst in 13 Jahren wieder geben. Grund genug also für die DAA, sich mit Fernrohr und Sonnenfilter ausgerüstet, auf die Lauer zu legen. Einen Tag nach der Sonnenfinsternis, am Samstag, 21.März. findet der internationale Tag der Astronomie statt. Zu diesem Anlass findet im ND-Jugendzentrum eine Veranstaltung statt in dem die Ereignisse des Vortages in einem Vortrag von Dirk Martinek erklärt und aufgearbeitet werden. Auch was es mit dem Drachen, der die Sonne verschluckt auf sich hat, wird dann erklärt. Mit etwas Glück werden in diesem Rahmen auch Fotos präsentiert, die das Außenteam der DAA von den Färöerinseln aus geschossen hat. Weiterhin wird es eine Fernrohrausstellung geben und gegen Abend können sich die Besucher die Sternwarte im Jugendzentrum anschauen. (Beobachtung bei klarem Himmel)
Die Beobachtung der Sonnefinsternis findet im Stadtpark Dinslaken statt.
Ab 9 Uhr stehen die DAA bereit, interessierten Besuchern einen Blick durch ihre Teleskope zu ermöglichen. Denjenigen, die das Ereignis nicht vor Ort mitbeobachten können empfehlen die DAA, sich beim Optiker eine 'Sofi-Brille' zu besorgen die für etwa 2,50 Euro erhältlich ist.
Der erste Kontakt des Mondes mit der Sonne findet um 9.31h statt.
Das Ereignis endet um 11.48h. Die Veranstaltung am Folgetag beginnt um 16 Uhr im ND-Jugendzentrum. (Beethovenstr. 6-12). Beide Veranstaltungen sind kostenlos.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6.675
Regine Hövel aus Dinslaken | 20.03.2015 | 11:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.