Voerde: Kinderschutz und das Jugendschutzgesetz

Anzeige
Einrichtungen der offenen Jugendarbeit wurden mit dem Gütesiegel ,,Kinderschutz für Voerder Vereine und Verbände" ausgezeichnet.
Am 28.04.2015 bildeten sich Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Gemeinwesenhauses der Caritas, der Stockumer Schule und des Jugendzentrums Voerde im bereich des Kinderschutzes weiter. Sie wurden durch die städtischen Kinderschutzfachkraft Svenja Wißenberg zu Vertrauenspersonen im Bereich Kinderschutz ausgebildet. Zum Abschluss der Fortbildung wurden die teilnehmenden Jugendzentren mit dem Gütesiegel ,,Kinderschutz für Voerder Vereine und Verbände" ausgezeichnet.
Die sechs Stündige Fortbildung fand in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums in Voerde statt. Mit insgesamt acht teilnehmenden Fachkräften, aus den genannten Einrichtungen, wurden unter anderem Themen wie Kindeswohlgefährdung, präventiver Kinderschutz und das Jugendschutzgesetz erarbeitet.
Neben der Schulung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erfüllen die Einrichtungen verschiedene Grundvoraussetzungen, wie die Einsichtnahme in die erweiterten Führungszeugnisse der dort tätigen Personen, die Benennung von Vertrauenspersonen in den Einrichtungen und die Beachtung und Mitwirkung an der Weiterentwicklung des gemeinsam mit der Stadt abgestimmten Präventivkonzeptes.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.