Voerde: Neue Voerder Kultursaison

Anzeige
Der bekannte Dortmunder Kabarettist Fritz Eckenga gastiert in der kommenden Spielzeit in Voerde. Im Großen Saal des Rathauses Voerde tritt er mit seinem Programm „Von vorn“ auf. Foto: Veranstalter.
 
Drei Kindertheater-Aufführungen bietet die VHS in der kommenden Spielzeit in Voerde. Unter anderem ist „Petterson & Findus“ zu sehen: Foto: Veranstalter.
16 Veranstaltungen bietet die Volkshochschule (VHS) Dinslaken-Voerde-Hünxe in ihrem Kulturprogramm für die Stadt Voerde in der Saison 2015/2016. Das Angebot reicht von Kabarett, über Kindertheater, Musical bis zu Stadthistorischen Vorträgen.

Los geht es am Donnerstag, 24. September, im Großen Sitzungssaal des Voerder Rathauses mit dem Kabarettisten Martin Zingsheim und seinem Programm „Opus meins“.

„Unter Wüstensöhnen - Playing Lawrence on the other Side“ ist der Titel des Stadthistorischen Vortrages, den Dr. Veit Veltzke, Leiter des Weseler Preussen-Museums, am 1. Oktober hält. Dabei geht es um deutsche Militärs, die im ersten Weltkrieg auf Seiten der Türkei im arabischen Raum gekämpft haben.

Kindertheater bietet das Theater Mika & Rina am 8. November mit dem Stück „Die Gespensterjäger“.

Professorin Dr. Irmgard Hantsche erklärt in ihrem Stadthistorischen Vortrag am 12. November „Die Festung Schenkenschanz und ihre Bedeutung im niederländisch-spanischen Krieg auf den Niederrhein“.

Über „Mein Leben mit dem Pubertier und andere Geschichten“ berichtet Jan Weiler in seiner Lesung am 17. November.

„Von vorn“ heißt das Programm, das der Dortmunder Kabarettist Fritz Eckenga am 4. Dezember, im Rathaus Voerde präsentiert.
„Petterson & Findus“ mit dem „Theater con Cuore“ sind am 13. Dezember zu Gast in Voerde.

„Musicals in concert“ bietet der Voerder Peter Wölke am 2. und 3. Januar 2015 als „Voerder Neujahrskonzert“ in der Aula des Schulzentrums Voerde-Nord.

„Klein/Laut“ äußert sich Hennes Bender in seinem Comedy-Programm am 30. Januar.

„ Wie der Niederrhein christlich wurde -Christen und Christianisierung am Niederrhein“ ist das Thema des Stadthistorischen Vortrages, den Pfarrer im Ruhestand Sepp Aschenbach am 25. Februar hält.

„Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben“ bietet Kabarettist Torsten Sträter an am 5. März im Schulzentrum Voerde-Nord.

Für die Voerder Familienzentren und Kindertagesstätten zeigt das „Theater con Cuore“ am 9. März das Stück „Der Regenbogenfisch“ nach dem gleichnamigen bekannten Kinderbuch.

„Reisebilder aus Italien“ zeichnet das „Duo Bozzo“ in einem musikalisch-literarischen Konzert am 11. März in der Evangelischen Kirche Götterswickerhamm.
Kabarettist Jürgen Beckers ist mit seinem Programm „Wie jeht et? Et jeht.“ am 8. April zu Gast im Schulzentrum Voerde-Nord.

Zum Abschluss des Kulturprogrammes berichtet der Historiker Alexander Berkel unter dem Titel „Schanzen, Warten, Sterben“ über das Schicksal der Soldaten des Weseler Infanterie-Regiments 56 im ersten Weltkrieg. Dieser Stadthistorische Vortrag findet am 14. April 2015 statt.

Der Vorverkauf für die Veranstaltungen hat begonnen. Die Eintrittskarten gibt es bei der VHS, im Bürgerbüro Voerde, in den Buchhandlungen Mila Becker in Friedrichsfeld sowie „Lesezeit“ in Voerde und Spellen oder online unter www.vhs-voerde.de.

In die 4. Saison geht die VHS mit der Gestaltung des Kulturprogrammes für die Stadt Voerde. Die Beigeordnete der Stadt Voerde, Simone Kaspar, erklärte bei der Vorstellung der neuen Saison: „Die vergangenen Spielzeiten haben gezeigt, dass die Entscheidung der Stadt, die Gestaltung des Voerder Kulturprogrammes an die VHS zu vergeben, richtig war.“

Auch die Zuschauerresonanz spricht für die gelungene Arbeit der VHS-Programmgestalter. In der ersten Saison 2012/13 waren es 1450 Besucher. Die Zuschauerzahlen steigerten sich über 2730 in der zweiten Spielzeit bis hin zu 3144 in der vergangenen Saison 2014/2015. Auch für die kommende Saison erhoffen sich die Verantwortlichen wieder eine Steigerung der Besucherzahlen. Mit ihrem abwechslungsreichen Programm haben sie dafür den Grundstein gelegt. (Text: Hu).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.