20 Jahre Fachschule für Heilpädagogik am Berufskolleg Dinslaken

Anzeige
Feier zum 20-jährigen Jubiläum der Fachschule Heilpädagogik. Foto: privat
In diesem Jahr feiert die Fachschule für Heilpädagogik am Berufskolleg Dinslaken ihr 20-jähriges Bestehen.

In den 20 Jahren entwickelte sich die Fachschule zu einer der größten Ausbil-dungsstätten für Heilpädagogik in ganz Nordrhein-Westfalen.
Jedes Jahr werden Studierende in Vollzeitform und Teilzeitform ausgebildet. Heute arbeiten mehrere hundert Absolventen der Schule am Niederrhein und im Ruhrgebiet als engagierte Heilpädagogen in den unterschiedlichsten Einrichtungen der Heilpädagogik.

Für die Feier anlässlich des 20-jährigen Bestehens hatte sich das Kollegium der Fachschule etwas ganz Besonderes einfallen lassen:
Als Dankeschön für alle Studierenden, die die Fachschule bisher besucht haben, luden die Lehrerinnen und die Lehrer die Studierenden, die zur Zeit an der Schule sind, zu einer großen Grillfeier ein.
Alle folgten dieser Einladung und bei schönstem Sommerwetter verbrachten Lehrende und Studierende einen gemütlichen Abend, an dem viel erzählt und gelacht wurde.

Schulleiter Uwe Neumann lobte bei seiner Ansprache das Engagement der Kolleginnen und Kollegen, die es immer wieder verstehen, durch ihre Arbeit zukünftige Heilpädagogen für das anspruchsvolle Berufsleben zu qualifizieren und sie für ihren späteren Beruf zu begeistern.

Anfang Februar 2014 beginnt wieder ein neuer Ausbildungskurs in Teilzeitform. Der Unterricht findet an drei Abenden in der Woche (montags, mittwochs, freitags) berufsbegleitend statt.
Voraussetzungen für die Aufnahme sind eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich des Sozial-und Gesundheitswesens und mindestens ein Jahr Berufserfahrung.

Interessenten können sich ab sofort anmelden.
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Berufskollegs Dins-laken und über das Sekretariat der Schule Tel. 02064/47700.
Hier kann auch eine individuelle Beratung vereinbart werden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.