24-jähriger Asylbewerber aus Voerde in Siegburg ertrunken

Anzeige
© Andreas Molatta , 11.02.2013 , Bochum , Polizei Blaulicht
Am vergangenen Samstag wurden die im Bereitschaftsdienst tätigen Mitarbeiter der Stadtverwaltung darüber informiert, dass es sich bei dem am Freitag, 22. Juli, in Siegburg ertrunkenen Flüchtling um einen Asylbewerber aus Voerde handelte.
Die örtlichen Medien gaben irrtümlicherweise Viersen als Wohnort an. Der 24-jährige Syrer war offenbar zu Bekannten von Voerde nach Siegburg gereist und ist beim Baden in der Sieg auf tragische Weise ertrunken.
Die Mitarbeiter der Voerder Verwaltung haben sofort die erforderlichen Notmaßnahmen wie zum Beispiel die Ermittlung und Betreuung der Angehörigen eingeleitet. Ein Mitarbeiter der Verwaltung stand im ständigen persönlichen Kontakt mit der Familie, unterstützt durch den TKV.
Gleichzeitig werden die in Voerde lebenden Flüchtlinge nochmals auf die Gefahrensituation in öffentlichen Gewässern hingewiesen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.