Blut spenden trotz Alaaf und Helau

Anzeige

DRK versorgt 750 Krankenhäuser und Arztpraxen in NRW


Breitscheid. Rund um die traditionellen Straßenkarnevalstage von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch knicken die Blutspendezahlen immer ein. Darum ruft das Deutsche Rote Kreuz die Bevölkerung dringend auf, Blut spenden zu gehen. Gelegenheit zur Blutspende hat man

in Voerde - Spellen
Ev. Gemeindehaus, Friedrich-Wilhelm-Straße
am Mittwoch, 10. Februar 2016
von 15:00 - 19:30 Uhr


Ohne Blut läuft auch an Karneval in den Krankenhäusern ganz wenig. Denn auch in der Zeit bis Aschermittwoch fordern die Krankenhäuser in NRW beim DRK-Blutspendedienst Tag für Tag rund 3.500 Blutkonserven an. Der Bedarf bleibt konstant hoch. Und für viele kranke Menschen ist es überlebenswichtig, dass genügend Blutkonserven zur Verfügung stehen.

Hier sind alle Blutspender herzlich willkommen. Das DRK hofft darauf, viele Leute zum Blutspenden motivieren zu können, um die Blutversorgung auch an den karnevalstage sicherzustellen. Denn wenn Menschen nicht für andere Menschen Blut spenden würden, wären viele Behandlungsmethoden in den Kliniken nicht durchführbar.
Als Dankeschön kann man sich über einen leckeren Imbiss und eine praktische Frischhalte-Box freuen.

Für alle, die mehr über die Blutspendetermine in Wohnortnähe wissen wollen, hat der DRK-Blutspendedienst West im Spender-Service-Center eine kostenlose Hotline geschaltet. Unter 0800 -11 949 11 werden montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr alle Fragen beantwortet. Oder informieren Sie sich im Internet unter www.blutspendedienst-west.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.