Dinslaken: Buchpräsentation von Anne Prior - "Geben sie diese Kinder nicht auf!"

Anzeige
Bereits in den Jahren 2008 und 2010 veröffentlichte die Autorin Anne Prior ebenfalls zwei Bücher die sich mit der Entnazifizierung im Kreis Dinslaken beschäftigen und wo die Juden geblieben sind, ein Buch über jüdisches Leben in Dinslaken.
Ihr neues Buch "Geben sie diese Kinder nicht auf!" befasst sich mit dem
Kindertransport nach Belgien und die Schicksale der Bewohner des Israelitischen Waisenhauses Dinslaken von 1938-1945.

In jahrelanger Kleinarbeit die mit vielen Recherchen verbunden waren, unter anderem in vier verschiedenen Sprachen,befasste sich Anne Prior mit der Geschichte der Kinder die, nach Belgien transportiert worden sind, über 1000 von ihnen sind dort angekommen. Von den 35 deportierten Kindern aus dem Waisenhaus in Dinslaken überlebten 16.

Unter dem Wissenschaftlichen Aspekt erhofft sich Prior eine Stadhistorische Erkenntnis und Erweiterung der Stadt Dinslaken und empfiehlt daher dieses Buch allen Bürgern, aber auch Schulklassen sich dieses Buch zu herzen zu nehmen, um ein Stück Stadtgeschichte besser zu thematisieren,und nicht mehr zu vergessen.

Anlässlich der Buchpräsentation heute morgen in der Buchhandlung Thalia sind alle Interessenten dieses Buches aufgefordert morgen bei einer ausführlichen Buchpräsentation mit Auszug aus dieser wissenschaftlichen Lektüre teilzunehmen:

Ausführliche Präsentation:

Herz Jesu Kirche
Ober Lohbergerstraße
Zeit: 18:00 Uhr

Sie erhalten dort einen tieferen Einblick in das Buch und einzelne Schicksale die in diesem Buch beschrieben werden.


Klappentext:

Ende Dezember 1938 erreichten 250 jüdische Kinder und Jugendliche aus Deutschland mit dem ersten von insgesamt vier Kindertransporten das Nachbarland Belgien. Unter dem Eindruck der Ereignisse vom 9./10. November 1938 und den Tagen danach, hatte der belgische Staat den unbegleiteten Kindern die Einreise bewilligt. Auch Kinder und Jugendliche des Israelitischen Waisenhauses Dinslaken gelangten mit diesem ersten Transport nach Brüssel. Nach einem zweimonatigen Erholungsaufenthalt an der belgischen Küste fanden sie Aufnahme in Heimen und Familien. Durch den Einmarsch deutscher Truppen in Belgien im Mai 1940 und die sich anschließende Besetzung des Landes gelangten sie erneut in den Herrschaftsbereich der Deutschen.
Anne Prior zeichnet die Wege der Kinder und Jugendlichen aus dem Israelitischen Waisenhaus Dinslaken in den Jahren 1938 bis 1945 nach und rekonstruiert so die Organisation der Kindertransporte ins Nachbarland Belgien.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.