"Fahrfehler": Zug erfasst Pkw einer 66-Jährigen am Bahnübergang in Barmingholten

Anzeige
Dinslaken: Bahnübergang Jägerstraße |

Spektakulärer Unfall an der Ortsgrenze Hiesfeld/Barmingholten: Am Freitagabend um 20:36 Uhr geriet eine 66-jährige Frau aus Dinslaken mit ihrem Pkw beim Abbiegen aufgrund eines Fahrfehlers in das Gleisbett am Bahnübergang Jägerstraße.

Der Fahrerin gelang es laut Polizeibericht nicht, den Pkw aus dem Gleisbett heraus zu manövrieren. Als sich die Schranken schlossen, verließen die 66-Jährige und ihre gleichaltrige Beifahrerin den Pkw.

Der 47-jährige Lokführer eines herannahenden Güterzuges leitete eine Notbremsung ein. Dennoch wurde der Pkw vom Zug erfasst und ca. 100 Meter durch das Gleisbett geschoben.

Bei der Kollision wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. Der betroffene Streckenabschnitt war bis zur Bergung des Pkw um 23:08 Uhr gesperrt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
11.485
Nicole Deucker aus Oberhausen | 30.01.2016 | 09:55  
5.782
Neithard Kuhrke aus Wesel | 30.01.2016 | 11:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.