Nahversorger am Kreisverkehr: Penny Markt und Schollin eröffnen neu

Anzeige
Dinslaken. Nach einigen Verzögerungen hat der Penny Markt am Kreisverkehr an der Wallstraße/Ecke Friedrich-Ebert-Straße Ende August auf gut 800 Quadratmetern eröffnet. Gleichzeitig ist auch eine rund 145 Quadratmeter große Filiale der Bäckerei Schollin mit Café und Spielecke für Kinder in den Eingangsbereich des Supermarktes gezogen.
Im Laufe der Zeit war das Gebäude aus den 60er-Jahren ziemlich in die Jahre gekommen. 5 Millionen Euro hat der jetzige Eigentümer, die solid. Development GmbH aus Düsseldorf, bisher in die Hand genommen, um das Gebäude mit einer Gesamtmietfläche von fast 5.000 Quadratmetern im Kern zu sanieren. Geld, das der Generalbevollmächtigte Thomas Pretzsch, gern investiert hat. Trotz der Schwierigkeiten habe er immer an der mit 48 Mietwohnungen größten Wohnimmobilie Dinslakens festgehalten. "Solche Immobilien zu kaufen und aufzuwerten, ist unser Job. Das machen wir gern." Kein Wunder also, dass noch mehr Geld fließen soll. Zum Herbst hin wird die Fassade saniert, ebenso weitere Wohnungen. Wenn möglich, möchte die Stadt Dinslaken das Vorhaben weiterhin finanziell unterstützen und soll ein Antrag im Rat eingebracht werden. Denn auch die Verwaltung begrüßt die Neueröffnungen. "Die Nahversorgung ist immer ein Thema, war bisher an diesem Standort aber länger nicht gegeben", sagt Baudezernent Dr. Thomas Palotz. "Die Neueröffnungen sind gut für die Gesamtsituation."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.