Nichts sagen - Annette Feldmanns Jugendroman über die Folgen sexuellen Missbrauchs (Divan Verlag)

Anzeige
Nils wurde von seinem Stiefvater missbraucht. Das Buch handelt davon, wie er lernt damit umzugehen, darüber zu sprechen und sich zu verlieben.

Nils ist verliebt in Ari und sie in ihn. Aber Nils ist verschlossen und weist Ari immer wieder zurück, bis sie sich irgendwann von ihm trennt. Warum nur, verdammt noch mal, sind alle seine Liebschaften immer nur von kurzer Dauer? Bisher ist ihm das ganz recht gewesen, aber mit Ari war doch alles anders...
Nils weiß warum er so verschlossen ist, doch er kann es nicht ändern. Er kann einfach nicht darüber sprechen, was geschah, als er ein Junge war. Aber er erinnert sich genau an die Momente, wenn sein Stiefvater in sein Zimmer kam, wenn sie allein waren, und daran, was dann geschah.
Nils will das alles einfach nur vergessen. Aber seinen Erinnerungen entkommt er nicht. Bei einem Sprachkurs in Schweden lernt er Elin kennen und verbringt mit ihr einen aufregenden Sommer. Und er trifft Svante, der ihm einen Weg zeigt, wie er sich aus seiner Vergangenheit befreien kann.

Das Manuskript des Buches wurde 2012 für den Kinder- und Jugendbuchwettbewerb der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und dem Verlag Chicken House "Der Goldene Pick" nominiert.

Der Jugendroman ab 13 Jahren wird Anfang Oktober 2015 erscheinen. Er hat 144 Seiten, wird als gebundenes Buch 14,90€ kosten und als E-Book 6,99€. ISBN 978-3-86327-106-0
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.