Polizei schnappte Verdächtige nach Tankstelleneinbruch

Anzeige
Handcuffed Suspect
Voerde. Am Dienstag, 16. Januar, gegen 1.35 Uhr löste ein Alarm an einer Tankstelle an der Hugo-Müller-Straße aus und rief damit die Polizei auf den Plan.
Nachdem die Polizistinnen und Polizisten am Tatort eingetroffen waren, stellten sie fest, dass die durch einen Holzbeschlag gesicherte Tür gewaltsam geöffnet war und die Täter mehrere Zigarettenschachteln aus der Auslage entwendet hatten.Anhand der Videoaufzeichnungen konnten die Beamten eine Täterbeschreibung gewinnen und den Fluchtweg erkennen, den die Unbekannten in Richtung B 8 genommen hatten. Diese gaben sie an ihre Kolleginnen und Kollegen weiter, die bereits nach den Tätern fahndeten.

Kurze Zeit später stellten Polizisten einen silberfarbenen Passat mit drei Insassen auf der Nordstraße fest und hielten das Fahrzeug an. Noch während die Kollegen ausstiegen, öffnete der 20-jährige Beifahrer die Tür und gab Fersengeld. Später nahmen ihn die Beamten an seiner Wohnanschrift vorläufig fest. Ein 19-Jähriger, der auf dem Rücksitz saß, nutzte ebenfalls die Gelegenheit zu türmen.Er konnte jedoch nach kurzfristiger Verfolgung an der Straße Am Dreieck vorläufig festgenommen werden. Bei dem 22-jährigen Fahrer klickten ebenfalls die Handschellen.

Im Fahrzeug des Voerder Trios stießen die Beamten auf Diebesgut und Kleidung, die die Verdächtigen bei dem Einbruch getragen hatten sowie auf ein Messer.
Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und prüft jetzt, ob das Trio auch für andere Einbrüche verantwortlich ist.Den 20-jährigen Beifahrer schickte ein Richter in Haft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.