Spendenaktion durch Eigeninitiative 12jähriger Schülerinnen

Anzeige
VOERDE. ich möchte Sie auf eine Spendenaktion aufmerksam machen, die derzeit
von den Schülerinnen und Schülern einer 6. Klasse der Realschue Voerde
durchgeführt wird und es verdient hat, dass darüber berichtet wird.

Zunächst waren es fünf Mädchen, 12 und 13 Jahre alt, die loszogen, um
Spenden für ihre Partnerschule in Bukalammuli, Uganda zu sammeln. Sie
klingeln täglich an den Haustüren, nachdem sie sich mit einem selbst
gemalten Flyer angekündigt haben, und bieten kleinere Tätigkeiten im
Haus und im Garten an. Ihr Arbeitszeug (Putzmittel und Gartengeräte)
haben sie in einem Bollerwagen dabei. Mit dieser Aktion haben die
Kinder schon sehr viel Geld eingenommen. Weitere Kinder aus der Klasse
haben die Idee aufgegriffen und sich angeschlossen.
(Natürlich können sich alle durch ein Schreiben der Realschule
ausweisen.)

Die Idee kam den Kindern durch das, was sie im Unterricht über das
Leben von Kindern in anderen Erdteilen erfahren haben, und sie
entwickelte sich ganz spontan. In Bukalammuli z.B. fehlt es an
Schulbüchern und an Schränken. Außerdem sind die Wände der
Klassenräume noch nie gestrichen worden.

Die Aktion soll noch bis zum 20. März fortgesetzt werden. An diesem
Tag wird sie mit einer Veranstaltung im JUZ beendet werden, wo die
Kinder der Klasse ihr Anliegen noch einmal durch Bilder, eigene
Rap-Texte, Tanz und Trommeln vorstellen wollen. Natürlich hoffen sie,
durch den Verkauf von Speisen und Getränken den gespendeten Betrag
vergrößern zu können.

Wir laden Sie schon jetzt zu dieser Veranstaltung ein, die von 16.00
Uhr bis ca. 19.30 Uhr dauern wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.