Städtepartnerschaft zwischen Dinslaken und Agen: Musik, die die Herzen öffnet …

Anzeige
Die beiden Dinslakener Chöre Voices of Harmony und Singkreis St. Jakobus haben im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Dinslaken und Agen das Ensemble Vocal Féminin Scherzando besucht. Foto: privat
Mit einer Begeisterung, die die sprachlichen Grenzen übersprang, wurden die beiden Chöre Voices of Harmony und Singkreis St. Jakobus aus Dinslaken von dem Ensemble Vocal Féminin Scherzando in der Partnerstadt Agen vom 24.10.bis 31.10.2013 empfangen.

Höhepunkt dieser Reise waren zwei gemeinsame Konzerte in den Kirchen Ste-Phébade à Agen und Clermont-Dessous mit sakralen Chorwerken verschiedener Stilrichtungen aus fünf Jahrhunderten. Der Singkreis St. Jakobus eröffnete unter der Leitung von Stella Seitz und Michael Lex das fast zweistündige Konzert mit dem „Cantate Domino“ von G. Pitoni. Es folgten unter anderem Auszüge aus dem „Stabat Mater“ von Karl Jenkins, einem zeitgenössischen Komponisten, und Gabrielas Song aus dem Film „Wie im Himmel“. Mit den mitreißenden Negro Spirituals, wie „Trampin“ und „Study War No More“ und Kompositionen von Moses Hogan führten die Voices of Harmony ebenfalls unter der Leitung von Stella Seitz und Michael Lex die Zuhörer in die Welt der geistlichen Musik afrikanischer Sklaven des 17 Jahrhunderts. Ihr Schwung hat das Auditorium in besonderer Weise mitgerissen. Das Ensemble Vocal Féminin Scherzando, geleitet von Sylvie Thille, sang Werke von Gabriel Faure und John Rutter. Deren Interpretation mit den hellen Frauenstimmen wurde zu einem besonderen Genuss. Der Chorgesang wurde von drei Sonaten für Klavier und Geige von W.A. Mozart, dargeboten von Antonia Lex, Stella Seitz und Michael Lex auf eine angenehme Weise ergänzt.

Besonders berührt wurde das französische Publikum durch das vom Singkreis St. Jakobus gesungene „La Nuit“ aus den Film „Die Kinder des Herrn Mathieu“, sowie die zusammen von den Voices Of Harmony und dem Ensemble Vocal Féminin Scherzando interpretierten „For The Beauty Of The World“ und „Hail Holy Queen“ aus Sister Act. Spätestens bei diesen Stücken konnte man spüren, wie sehr Musik Menschen über alle Grenzen hinweg verbinden kann.

Die beiden Chöre der katholischen Kirchengemeinde St. Vincentius gestalteten neben den beiden Konzerten gemeinsam mit Pastor Bartholomäus Kalscheur als Konzelebrant auch das sonntägliche Hochamt in der Cathedral of Saint-Caprais in Agen. In den Grußwort des ortsansässigen Pfarrers Ortolan wurden die musikalische Leistung der Chöre und ganz besonders die in Landessprache gehaltene Ansprache von Pastor Kalscheur hervorgehoben. Pfarrer Ortolan sprach von einem positiven Zeichen aktiv gelebten Glaubens einer weltumspannenden Kirche durch die gemeinsame Feier eines Gottesdienstes in der wunderschönen Kathedrale von Agen.

Im Rahmen des Besuchsprogrammes der Partnerstadt Agen wurden die Dinslakener Sänger auch vom Bürgermeister von Agen, Jean Dionis du Séjour, im großen Rathaussaal mit den Worten begrüßt: „Die Freunde von Dinslaken zu empfangen ist eine gute Gewohnheit“. Jean Dionis du Séjour hob hervor, wie wichtig eine gelungene Partnerschaft beider Städte, deren kultureller, sprachlicher und wirtschaftlicher Austausch ist und welchen wichtigen Beitrag dieser zu der deutsch-französische Freundschaft leistet. Der Choraustausch zwischen Ensemble Vocal Féminin Scherzando sowie Voices of Harmony und Singkreis St. Jakobus besteht seit Mai 2012. Das Ensemble Vocal Féminin Scherzando besuchte damals im Rahmen einer Konzertreise erstmals Dinslaken.

Während der achttägigen Reise hatten die 35 Sänger die Gelegenheit das südfranzösische Flair und den Charme der Region um Agen herum kennen und schätzen zu lernen. Abgerundet wurde diese Reise durch die Zwischenstopps in der Communauté de Taizé und Cluny.
Diese Chorreise hat veranschaulicht, welche Kraft in der Musik steckt. In den begeisterten Gesichtern der Zuhörer und Sänger konnte man ablesen, dass Musik es vermag trotz der sprachlichen und politischen Grenzen allerseits Herzen zu öffnen und die Menschen zu verbinden.

Text: Damian Schink


Beide Chöre suchen für neue musikalische Projekte Männerstimmen im Bass und Tenor.
Die "Voices of Harmony" erarbeiten zurzeit Weihnachtslieder der Komponisten Bob Chilcot, John Rutter und Moses Hogan. Die Proben finden dienstags um 18:30 Uhr im Pfarrheim Hl. Geist, Riemenschneider Straße 5 statt.

Der "Singkreis St. Jakobus" bereitet sich auf die Aufführung des Werks „Stabat Mater“ von Karl Jenkins am 4., 5. und 6. April 2014 vor, geprobt wird jeden Freitag um 19:30 Uhr im Pfarrheim St. Jakobus, Theresienstraße 6
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.