Bürgerbeteiligung vergeben

Anzeige
Dinslaken. Nicht nur am Neutor und im Bereich des Bahnhofs wird sich unter städtebaulichen Gesichtspunkten mittelfristig etwas tun. Das Rathausumfeld wird ebenfalls herausgeputzt. Teich und Grünfläche an der Kathrin-Türks-Halle, das Burgtheater und der gesamte Stadtpark werden überplant, sollen mehr Aufenthaltsqualität bekommen. Auch die Plätze vor dem Rathaus und der Stadthalle werden in die Überlegungen einbezogen. Bei alledem können die Bürger sich einmischen.

Einem Büro von Landschaftsarchitekten in Düsseldorf wird das Verfahren zur Beteiligung der Bürger in die Hand gegeben. Dafür sprach sich in dieser Woche der Bauausschuss aus. Die Planer in der Landeshauptstadt sollen auch das Konzept für mehr Attraktivität im Rathaus- und Stadthallenumfeld erarbeiten. Ursprünglich hatte eine verwaltungsinterne, fachübergreifende Arbeitsgruppe elf Landschaftsbüros unter die Lupe genommen. Das ins Auge gefasste Gesamtprojekt wird übrigens mit Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.