CDU zum Bahnhofsvorplatz: Alles ist offen, nichts ist entschieden!

Anzeige
Dinslaken. Die CDU-Fraktion hat sich am Donnerstag mit den Entwürfen zur Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes beschäftigt. Die Umgestaltungspläne haben bereits im Vorfeld für Kritik in der Bürgerschaft gesorgt.

Heinz Wansing, Fraktionsvorsitzender der CDU betont: „Die der Öffentlichkeit präsentierten Pläne sind lediglich das Ergebnis eines Architektenwettbewerbs, nicht etwa das Ergebnis politischer Beratungen, oder gar eine Beschlusslage. Wir befinden uns ganz am Anfang der Diskussion um die Art und Weise der Umgestaltung des Platzes. Dabei sind die vorliegenden Entwürfe sicherlich eine gute Grundlage, nicht mehr und nicht weniger. Für die CDU ist bei einer Planung im öffentlichen Raum, insbesondere an einer so exponierten Stelle, die konkrete Beteiligung der Bürger unumgänglich. Und die Beteiligung der Bürger darf nicht etwa nur pro Forma erfolgen, sondern muss in einem echten Beteiligungsverfahren erfolgen, dessen Ergebnisse in die späteren Planungen einfließen. Das ist uns beim Umbau des Stadtparks nicht gelungen. Trotz Bürgerbeteiligung, finden sich die Bürger in der Ausführung der Maßnahmen nicht wieder. Das führt zu Unmut und darf sich nicht wiederholen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.