Erzieher*innen aufwerten!

Anzeige
„Die Streiks der Erzieherinnen und Erzieher verdienen Verständnis und Unterstützung“ erklärt Sascha H. Wagner, Fraktionsvorsitzender der Linken. Die Betreuung und Bildung von Kindern werde noch lange nicht angemessen gewürdigt.
Der fortschreitende Ausbau des Kita Angebotes sei zwar erfreulich, jedoch leiden die Beschäftigten unter den Sparwünschen der öffentlichen Hand. Mit zögerlicher Stellenbesetzung, mageren Gehältern und befristeten Verträgen werde Geld auf Kosten der Kleinen gespart.

„Gute Arbeitsbedingungen sind die Voraussetzung für gute Betreuung. Und eine angemessene Eingruppierung sollte selbstverständlich sein“ stellt Wagner fest.

DIE LINKE hat dazu am vergangenen Donnerstag eine Anfrage an die Kreisverwaltung Wesel geschickt. Sie möchte unter anderem erfahren, wieviele Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst von dem Arbeitskampf betroffen sind und wie sich der Kreis zu den Forderungen stellt.

„Eigentlich geht es um Selbstverständlichkeiten. Daher kann man die Forderungen nur unterstützen. Das wünsche ich mir auch als Haltung von unserem Kreis,“ sagt Wagner.

Hier die Anfrage der Linksfraktion im Kreistag
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.